Michael Blumlein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Blumlein

Michael Blumlein (* 28. Juni 1948 in San Francisco) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten]

Michael Blumlein studierte an der University of California, San Francisco Medizin und arbeitet seitdem als Arzt, unter anderem in der Inneren Abteilung des dortigen Universitätskrankenhauses sowie im San Quentin State Prison und in Connecticut. Während seiner Zeit am Universitätskrankenhaus in San Francisco unterrichtete er dort auch.[1]

Schreiben[Bearbeiten]

Seine erste Kurzgeschichte, Tissue Ablation and Variant Regeneration: A Case Report, wurde 1984 in dem britischen Science-Fiction-Magazin Interzone veröffentlicht. Sein erster Roman, The Movement of Mountains, erschien 1987 beim New Yorker Verlag St. Martin's Press. Sein zweiter Roman, X, Y, erschien 1993 und wurde 2004 verfilmt.[2] Zu dem britischen Kurzfilm Decodings (1988), der den Jurypreis des San Francisco International Film Festivals gewann, schrieb er das Drehbuch. Eine Kurzgeschichtensammlung mit dem Titel The Brains of Rats erschien 1989. Sie wurde sowohl für den World Fantasy Award als auch den Bram Stoker Award nominiert.

Werke[Bearbeiten]

Romane[Bearbeiten]

Deutschsprachige Ausgabe: Das Bewegen der Berge. Heyne, München 1994, ISBN 3-453-07773-3.

Kurzgeschichtensammlungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Healer, Seite 361 und Einband. (englisch)
  2. Der Film X, Y in der Internet Movie Database (englisch) und die Webseite des Films X, Y (englisch)