Michael Bowen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Schauspieler Michael Bowen. Zum Geistlichen siehe Michael George Bowen.

Michael Bowen jr. (* 1957[1] oder 21. Juni 1953[2] in Texas[2]) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Michael Bowen ist der Sohn des Malers Michael Bowen und der Schauspielerin Sonia Sorel. Seine Halbbrüder sind die Schauspieler Keith und Robert Carradine, seine Nichten die Schauspielerinnen Martha Plimpton und Ever Carradine. Über seine Mutter ist er mit dem Philologen Johan Ludvig Heiberg und dem Biochemiker Max Henius verwandt.

Er wirkte bislang in vier Filmen des Regisseurs Quentin Tarantino mit (Jackie Brown, Kill Bill – Volume 1, Kill Bill – Volume 2 und Django Unchained). Daneben war er in weiteren Filmen teilweise in Nebenrollen zu sehen, darunter Magnolia, Unter Null oder The Last House on the Left. Außerdem spielte er in den erfolgreichen Fernsehserien Lost und Breaking Bad (fünfte Staffel) mit.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mina Hochberg (Vulture, 26. September 2013): Breaking Bad’s Michael Bowen on Uncle Jack and Todd, and Guitar-Playing With Jesse Plemons. Abgerufen am 30. September 2013.
  2. a b Michael Bowen in der Internet Movie Database (englisch)Vorlage:IMDb Name/Wartung/Gleiche Kenner in Wikipedia und Wikidata