Michael Cooper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Jerome Cooper (* 15. April 1956 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Basketballtrainer und ehemaliger -spieler. Zwischen 1978 und 1990 spielte er in der US-Profiliga NBA bei den Los Angeles Lakers. Cooper ist 1,96 m groß und spielte hauptsächlich auf der Position des Shooting Guards. In den 1980er Jahren gehörte er zu den besten Verteidigern für Flügelspieler.

1994 begann er als Assistenztrainer bei den Lakers seine Trainerlaufbahn. 1999 wurde er Cheftrainer der Los Angeles Sparks in der WNBA und wurde schon 2000 zum WNBA Coach of the Year gewählt. 2001 und 2002 führte er die Sparks jeweils zur WNBA-Meisterschaft. 2004 nahm er erneut eine Assistenztrainerstelle in der NBA an, diesmal bei den Denver Nuggets. Zuletzt war Cooper als Interimstrainer bei den Nuggets engagiert.

Cooper erhielt im Jahr 1986 den J. Walter Kennedy Citizenship Award für soziales Engagement.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. espn.com, abgerufen am 30. November 2011.