Michael Craig Russell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Russell Tennisspieler
Michael Russell
Michael Craig Russell 2011 bei den French Open
Spitzname: Mussell, Wheels, Iron Mike
Nationalität: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 1. Mai 1978
Größe: 173 cm
Gewicht: 70 kg
1. Profisaison: 1998
Spielhand: Rechts
Trainer: Niclas Kroon, Peter Lundgren
Preisgeld: 2.374.835 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 77:149
Höchste Platzierung: 60 (13. August 2007)
Aktuelle Platzierung: 130
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 23:51
Höchste Platzierung: 164 (11. Juni 2012)
Aktuelle Platzierung: 1052
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox: 25. August 2014
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Michael Craig Russell (* 1. Mai 1978 in Detroit, Michigan) ist ein US-amerikanischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Russell begann im Alter von fünf Jahren mit dem Tennis. Er wurde von Beginn seiner Karriere bis 2012 von seinem Vater George trainiert. 1998 wurde Russell Profi. Im selben Jahr stand der Amerikaner bei den US Open erstmals im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers. In der ersten Runde unterlag Russell seinem Landsmann Todd Martin. 2001 erreichte Russell mit Siegen über Nicolas Mahut, Sergi Bruguera und Xavier Malisse völlig überraschend das Achtelfinale der French Open. Dort führte er gegen den Titelverteidiger und späteren Sieger Gustavo Kuerten mit 6:3, 6:4 und 5:3, ehe er nach der Vergabe eines Matchballes doch noch in fünf Sätzen mit 6:3, 6:4, 6:7(7), 3:6 und 1:6 unterlag. Russell war der erste Spieler, der viermal hintereinander über die Qualifikation das Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers erreichte (Wimbledon 2000, US Open 2000, Australian Open 2001, French Open 2001).

Erfolge[Bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (1)

Einzel[Bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 6. Juli 2013 EcuadorEcuador Manta Hartplatz AustralienAustralien Greg Jones 4:6, 6:0, 7:5

Doppel[Bearbeiten]

Finalteilnahmen[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 22. Juli 2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Atlanta Hartplatz BelgienBelgien Xavier Malisse AustralienAustralien Matthew Ebden
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Harrison
3:6, 6:3, [6:10]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Michael Craig Russell – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien