Michael Eklund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Eklund, 2007

Michael Eklund (* 31. Juli in Saskatoon, Saskatchewan)[1] ist ein kanadischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Michael Eklund studierte am Alberta College of Art Kunst. Bereits als 5-jähriger faszinierte ihn sein erster gesehener Film im Kino so sehr, dass er von da an Schauspieler werden wollte. Nach dem Abbruch des Kunststudiums und dem Umzug nach Vancouver, spielte er ab 2000 in mehreren kanadischen und US-amerikanischen Fernseh- und Kinoproduktionen mit, darunter 88 Minuten, Das Kabinett des Dr. Parnassus und Watchmen – Die Wächter. Insbesondere für den deutschen Regisseur Uwe Boll drehte er 2007 mit BloodRayne II: Deliverance, Postal, Seed und Schwerter des Königs – Dungeon Siege gleich vier Filme.

Michael Eklund wird vom Red Management in Vancouver vertreten.

Der Film Errors of the Human Body des australischen Regisseurs Eron Sheean, für den Eklund im Februar und März 2011 im Max-Planck-Institut in Dresden gemeinsam mit Karoline Herfurth vor der Kamera stand, gewann auf dem Triester Festival Science+Fiction 2012 den Preis als bester Film und startete im April 2013 in den USA.[2]

Im Jahr 2012 stand er mit Halle Berry und Abigail Breslin in der Hauptrolle des Films "The Call" vor der Kamera.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Michael Eklund – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Michael Eklund Biography ((?)-) auf filmreference.com (englisch), abgerufen am 19. Mai 2012
  2. Homepage des Films ""Errors of the Human Body", abgerufen am 3. April 2011