Michael Fuchs (Badminton)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Fuchs Badminton
Michael Fuchs 2012
Michael Fuchs 2012
Persönliche Informationen
Geburtsname Michael Fuchs
Geburtsort Würzburg
Turniere
Land Deutschland
Spielhand Rechts
Höchstes Ranking HD 22
GD 6
Momentanes Ranking HD 23
GD 9 (21.06.2014)
BWFID 51263

Vorlage:Infobox Badmintonspieler/Wartung/Englisch

Michael Fuchs (* 22. April 1982 in Würzburg) ist ein deutscher Badmintonspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Michael Fuchs gewann international unter anderem die Norwegian International, Scottish Open, die Swedish International Stockholm und die Bitburger Open Saarbrücken. In seiner Heimat Deutschland wurde er 2006, 2007, 2008, 2009 und 2010 mit dem 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim Mannschaftsmeister, außerdem gewann er mit dem Club 2010 den Europapokal. In den Einzeldisziplinen konnte er bei den Deutschen Meisterschaften mehrfach Gold erringen. Bei der Europameisterschaft 2010 gewann er Bronze. 2013 gewann er bei der Europameisterschaft für gemischte Mannschaften in Russland Gold.

Vereine[Bearbeiten]

Name Jahr(e)
TV Marktheidenfeld 1991 - 2000
SV Fortuna Regensburg 2000 - 2002
VfB Friedrichshafen 2002 - 2003
1. BC Saarbrücken-Bischmisheim 2003 -

Partner[Bearbeiten]

Michael Fuchs hat bei internationalen Veranstaltungen mit folgenden Partnern in den Doppeldisziplinen gespielt.

Gemischtes Doppel[Bearbeiten]

Name Nationalität Jahr(e)
Lillie, AnnekatrinAnnekatrin Lillie DeutschlandDeutschland Deutschland 2009 - 2010
Michels, BirgitBirgit Michels DeutschlandDeutschland Deutschland 2010 -

Herrendoppel[Bearbeiten]

Name Nationalität Jahr(e)
Spitko, RomanRoman Spitko DeutschlandDeutschland Deutschland - 2008
Kindervater, IngoIngo Kindervater DeutschlandDeutschland Deutschland 2008 - 2011
Käsbauer, PeterPeter Käsbauer DeutschlandDeutschland Deutschland 2011
Roth, OliverOliver Roth DeutschlandDeutschland Deutschland 2011 - 2013
Schöttler, JohannesJohannes Schöttler DeutschlandDeutschland Deutschland 2013 -

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
1997/1998 Bayerische Einzelmeisterschaft U17 Mixed 1 Michael Fuchs / Kathrin Hoffmann (TV Marktheidenfeld / TSV Neuhausen-Nymphenburg)
1998/1999 Bayerische Einzelmeisterschaft U17 Mixed 1 Karoline Neumann / Michael Fuchs (TSV Neuhausen-Nymphenburg / TV Marktheidenfeld)
1998/1999 Bayerische Einzelmeisterschaft U17 Herreneinzel 1 Michael Fuchs (TV Marktheidenfeld)
1998/1999 Bayerische Einzelmeisterschaft U17 Herrendoppel 1 Michael Fuchs / Jan Spengler (TV Marktheidenfeld / BC Aschaffenburg)
2000/2001 Deutsche Einzelmeisterschaft U19 Herrendoppel 3 Michael Fuchs / Peter Weinert (Fortuna Regensburg / VfB Friedrichshafen)
2000/2001 Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft 2 VfB Friedrichshafen (Niels Christian Kaldau, Xu Huaiwen, Lars Paaske, Nicol Pitro, Björn Siegemund, Claudia Vogelgsang, Ingo Kindervater, Bettina Mayer, Dennis Lens, Michael Fuchs, Peter Weinert, Falko Schmidt)
2002/2003 Deutsche Einzelmeisterschaft U22 Herrendoppel 1 Matthias Krawietz / Michael Fuchs (VfL Lüneburg / VfB Friedrichshafen)
2002/2003 Deutsche Einzelmeisterschaft U22 Mixed 3 Michael Fuchs / Monja Bölter (VfB Friedrichshafen / EBT Berlin)
2002/2003 Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft 3 VfB Friedrichshafen (Niels Christian Kaldau, Lars Paaske, Björn Siegemund, Ingo Kindervater, Dennis Lens, Michael Fuchs, Peter Weinert, Falko Schmidt, Xu Huaiwen, Nicol Pitro, Claudia Vogelgsang, Bettina Mayer)
2003/2004 Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft 3 1. BC Bischmisheim (Janine Göbbel, Natascha Thome, Colin Haughton, Joachim Tesche, Michael Keck, Carola Bott, Carina Mette, Thomas Tesche, Kristof Hopp, Xu Huaiwen, Michael Fuchs, Nikhil Kanetkar)
2003/2004 Deutsche Einzelmeisterschaft Herrendoppel 3 Tim Dettmann / Michael Fuchs (EBT Berlin / 1. BC Bischmisheim)
2003/2004 Deutsche Einzelmeisterschaft Mixed 3 Michael Fuchs / Monja Bölter (1. BC Bischmisheim / EBT Berlin)
2003/2004 Deutsche Einzelmeisterschaft U22 Herreneinzel 1 Michael Fuchs (1. BC Bischmisheim)
2003/2004 Deutsche Einzelmeisterschaft U22 Mixed 1 Michael Fuchs / Monja Bölter (1. BC Bischmisheim / EBT Berlin)
2003/2004 Deutsche Hochschulmeisterschaft Herrendoppel 1 Kristof Hopp / Michael Fuchs (Uni des Saarlandes)
2003/2004 Deutsche Einzelmeisterschaft U22 Herrendoppel 1 Michael Fuchs / Tim Dettmann (1. BC Bischmisheim / EBT Berlin)
2004/2005 Deutsche Einzelmeisterschaft Herrendoppel 2 Michael Fuchs / Roman Spitko (1. BC Bischmisheim / TuS Wiebelskirchen)
2004/2005 Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft 3 1. BC Bischmisheim (Kristof Hopp, Michael Fuchs, Eric Pang, Michael Keck, Thomas Tesche, Joachim Tesche, Nikhil Kanetkar, Xu Huaiwen, Carina Mette)
2004/2005 Deutsche Einzelmeisterschaft Mixed 3 Michael Fuchs / Caren Hückstädt (1. BC Bischmisheim / BW Wittorf)
2005 Dutch International Herrendoppel 2 Michael Fuchs / Roman Spitko
2005/2006 Deutsche Einzelmeisterschaft Herrendoppel 2 Michael Fuchs / Roman Spitko (1. BC Bischmisheim / TuS Wiebelskirchen)
2005/2006 Deutsche Hochschulmeisterschaft Herrendoppel 1 Roman Spitko / Michael Fuchs (Uni des Saarlandes)
2005/2006 Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft 1 1. BC Bischmisheim (Eric Pang, Leonard Holvy de Pauw, Kristof Hopp, Michael Fuchs, Ville Lång, Thomas Tesche, Joachim Tesche, Kathrin Piotrowski, Xu Huaiwen)
2006 Swedish International Stockholm Herrendoppel 1 Michael Fuchs / Roman Spitko
2006 Dutch International Herrendoppel 2 Michael Fuchs / Roman Spitko
2006/2007 Deutsche Einzelmeisterschaft Herrendoppel 1 Michael Fuchs (1. BC Bischmisheim) / Roman Spitko (TuS Wiebelskirchen)
2006/2007 Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft 1 1. BC Bischmisheim (Kristof Hopp, Michael Fuchs, Jochen Cassel, Thomas Tesche, Vladislav Druzchenko, Xu Huaiwen, Kathrin Piotrowski)
2007/2008 Deutsche Einzelmeisterschaft Herrendoppel 1 Michael Fuchs / Roman Spitko (TuS Wiebelskirchen)
2007/2008 Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft 1 1. BC Bischmisheim (Jochen Cassel, Vladislav Druzchenko, Michael Fuchs, Kristof Hopp, Kęstutis Navickas, Marcel Reuter, Roman Spitko, Thomas Tesche, Xu Huaiwen, Johanna Persson)
2008 Norwegian International Mixed 1 Michael Fuchs / Annekatrin Lillie
2008 Norwegian International Herrendoppel 1 Michael Fuchs / Ingo Kindervater
2008 Scottish Open Mixed 1 Michael Fuchs / Annekatrin Lillie
2008 / 2009 Deutsche Einzelmeisterschaft Mixed 1 Michael Fuchs (1. BC Bischmisheim) / Annekatrin Lillie (BW Wittorf)
2008 / 2009 Deutsche Einzelmeisterschaft Herrendoppel 2 Michael Fuchs (1. BC Bischmisheim) / Ingo Kindervater (1. BC Beuel)
2009 / 2010 Deutsche Einzelmeisterschaft Mixed 3 Michael Fuchs (1. BC Bischmisheim) / Nicol Bittner (PTSV Rosenheim)
2009 / 2010 Deutsche Einzelmeisterschaft Herrendoppel 2 Michael Fuchs (1. BC Bischmisheim) / Ingo Kindervater (1. BC Beuel)
2010 Europameisterschaft Herrendoppel 3 Michael Fuchs / Ingo Kindervater
2011 Kharkov International Mixed 1 Michael Fuchs / Birgit Michels
2012 Olympische Spiele 2012 Mixed Viertelfinale Michael Fuchs / Birgit Michels
2012 Bulgarian International Mixed 1 Michael Fuchs / Birgit Michels
2012 Norwegian International Mixed 2 Michael Fuchs / Birgit Michels
2013 Bitburger Open Mixed 1 Michael Fuchs / Birgit Michels
2014 Japan Open Mixed 2 Michael Fuchs / Birgit Michels

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Michael Fuchs – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Referenzen[Bearbeiten]

  • Martin Knupp: Deutscher Badminton Almanach, Eigenverlag/Deutscher Badminton-Verband (2003), 230 Seiten