Michael Haaß

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Handballspieler Michael Haaß. Zu anderen Personen siehe Michael Haas.
Michael Haaß
Michael Haaß

Michael Haaß am 28. November 2006
in der Bensheimer Weststadthalle

Spielerinformationen
Geburtstag 12. Dezember 1983
Geburtsort Essen, Deutschland
Staatsbürgerschaft DeutscherDeutscher deutsch
Körpergröße 1,94 m
Spielposition Rückraum Mitte
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein SC Magdeburg Logo.svg SC Magdeburg
Trikotnummer 24
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
00000000 DeutschlandDeutschland VfB Frohnhausen
0000–1993 DeutschlandDeutschland TV Cronenberg
1993–2001 DeutschlandDeutschland TUSEM Essen
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2001–2005 DeutschlandDeutschland TUSEM Essen
2005–2006 DeutschlandDeutschland HSG Düsseldorf
2006–2007 DeutschlandDeutschland Rhein-Neckar Löwen
2007–2009 DeutschlandDeutschland GWD Minden
2009–2013 DeutschlandDeutschland Frisch Auf Göppingen
2013– DeutschlandDeutschland SC Magdeburg
Nationalmannschaft
Debüt am 14. April 2006
            gegen DanemarkDänemark Dänemark in Paris
  Spiele (Tore)
DeutschlandDeutschland Deutschland 115 (174) [1]

Stand: 9. März 2014

Michael Haaß am 28. November 2006 in der Bensheimer Weststadthalle beim Aufwärmen vor dem Spiel

Michael Haaß (* 12. Dezember 1983 in Essen) ist ein deutscher Handballspieler, seine Position ist Rückraum Mitte.

Der 1,94 m große Haaß begann mit zehn Jahren mit dem Handball. Ab 1993 spielte er beim TUSEM Essen, für dessen Bundesligamannschaft er ab 2001 auflief.[2] Mit dem TUSEM gewann Haaß 2005 den EHF-Pokal. Anschließend wechselte er zur HSG Düsseldorf; im darauf folgenden Jahr spielte er bei den Rhein-Neckar Löwen und danach von 2007 bis 2009 bei GWD Minden. Von 2009 bis 2013 stand Michael Haaß bei Frisch Auf Göppingen unter Vertrag. Mit Göppingen gewann er 2011 und 2012 erneut den EHF-Pokal. Seit der Saison 2013/14 spielt er für den SC Magdeburg.

2006 gab Michael Haaß sein Debüt in der Nationalmannschaft, mit der er die Weltmeisterschaft 2007 gewann. Für diesen Triumph wurde er mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet.[3]

Beim Handball ist er Rechtshänder, schreibt aber mit der linken Hand. Haaß ist ledig und Student der Elektrotechnik.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.dhb.de: Porträt Michael Haaß
  2. Gegnerkader TUSEM Essen Saison 2001/2002 auf thw-provinzial.de, abgerufen am 18. April 2013
  3. www.focus.de Handball – WM: Merkel lädt Handball-Weltmeister ins Kanzleramt vom 4. Juni 2007, abgerufen am 5. April 2014