Michael Hill (Tennisspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Hill Tennisspieler
Nationalität: AustralienAustralien Australien
Geburtstag: 30. Juni 1974
Größe: 188 cm
Gewicht: 86 kg
1. Profisaison: 1997
Rücktritt: 2005
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 601.306 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 2:5
Höchste Platzierung: 168 (19. Juli 1999)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 104:100
Karrieretitel: 3
Höchste Platzierung: 18 (30. Juli 2001)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Michael Hill (* 30. Juni 1974 in Sydney) ist ein ehemaliger australischer Tennisspieler.

Der Doppelspezialist konnte in seiner Karriere drei Titel in Doppelkonkurrenzen erringen sowie weitere sechs Mal das jeweilige Finale auf der ATP Tour erreichen.

Seine höchste Einzelplatzierung in der Weltrangliste war ein 168. Rang im Juli 1999, während er im Doppel im Juli 2001 mit Platz 18 in die Top 20 vorstoßen konnte.

Er beendete seine Karriere im Anschluss an die Australian Open 2005.

Erfolge[Bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam (0)
Tennis Masters Cup (0)
ATP Masters Series (0)
ATP International Series Gold (1)
ATP International Series (2)
Titel nach Belag
Hartplatz (1)
Sand (2)
Rasen (0)
Teppich (0)

Doppel[Bearbeiten]

Siege[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 20. November 2000 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Brighton Hartplatz (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jeff Tarango Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Paul Goldstein
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jim Thomas
6:3, 7:5
2. 9. April 2001 MarokkoMarokko Casablanca Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jeff Tarango ArgentinienArgentinien Pablo Albano
AustralienAustralien David Macpherson
7:6, 6:3
3. 22. April 2002 SpanienSpanien Barcelona Sand TschechienTschechien Daniel Vacek ArgentinienArgentinien Lucas Arnold Ker
ArgentinienArgentinien Gastón Etlis
6:4, 6:4

Finalteilnahmen[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 9. Oktober 2000 JapanJapan Tokio Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jeff Tarango IndienIndien Mahesh Bhupathi
IndienIndien Leander Paes
4:6, 7:6(1), 3:6
2. 12. Februar 2001 FrankreichFrankreich Marseille Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jeff Tarango FrankreichFrankreich Boutter
FrankreichFrankreich Fabrice Santoro
67:7, 5:7
3. 9. Juli 2001 SchweizSchweiz Gstaad Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jeff Tarango SchweizSchweiz Roger Federer
RusslandRussland Marat Safin
1:0 ret.
4. 16. Juli 2001 DeutschlandDeutschland Stuttgart Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jeff Tarango ArgentinienArgentinien Guillermo Canas
DeutschlandDeutschland Rainer Schüttler
6:4, 61:7, 4:6
5. 20. Mai 2002 OsterreichÖsterreich St. Pölten Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan TschechienTschechien Petr Pála
TschechienTschechien David Rikl
5:7, 4:6
6. 8. Juli 2002 SchwedenSchweden Båstad Sand AustralienAustralien Paul Hanley SchwedenSchweden Jonas Björkman
AustralienAustralien Todd Woodbridge
66:7, 4:6

Weblinks[Bearbeiten]