Michael J. Anderson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anderson bei der CarneyCon 2006

Michael John Anderson (* 31. Oktober 1953 in Denver, Colorado) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, bekannt für seine Rolle des „Mannes von einem anderen Ort“ in David Lynchs Fernsehserie Twin Peaks, dem Epilog und Prolog zur Serie, Twin Peaks – Der Film, und Samson von der HBO-Serie Carnivàle. Er hat eine genetische Knochenkrankheit und konnte seine ersten 20 Lebensjahre nicht gehen.[1]

Berufliche Karriere[Bearbeiten]

Anderson spielte in vier Twin-Peaks-Folgen mit. Der Mann von einem anderen Ort trägt einen roten Anzug und spricht auf ungewöhnliche Art. Anderson nutzte phonetisches Rückwärtssprechen als eine Geheimsprache mit seinen Junior-High-School-Freunden[2] und spielte dann den Charakter in Twin Peaks, der dieselbe Methode des Sprechens nutzt. Er trat zuerst in Special Agent Dale Coopers kryptischem Traum innerhalb eines roten Raums über den Mord von Laura Palmer auf. Andersons Figur spielte ebenfalls im nachfolgenden Film von Twin Peaks mit. Sein Charakter war dort wesentlich bösartiger als noch in der Serie.

Anderson verkörperte einen normalgroßen Mann in Lynchs Mulholland Drive – Straße der Finsternis, welches durch die Benutzung einer Prothese möglich war. Von 2003 bis 2005 war Anderson in der Fernsehserie Carnivàle vertreten.

Fernsehrollen[Bearbeiten]

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Michael J. Anderson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biography for Michael J. Anderson. IMDb, abgerufen am 14. Juli 2010 (englisch).
  2. Ev: Audio Reversal In Popular Culture. Triplo.com, archiviert vom Original am 12. Juni 2008, abgerufen am 14. Juli 2010 (englisch).