Michael Kidd-Gilchrist

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Michael Kidd-Gilchrist
Michael Kidd Gilchrist cropped.jpg
Spielerinformationen
Spitzname MKG
Geburtstag 26. September 1993
Geburtsort Philadelphia, Vereinigte Staaten
Größe 201 cm
Gewicht 103 kg
Position Small Forward
College Kentucky
NBA Draft 2012, 2. Pick, Charlotte Bobcats
Vereinsinformationen
Verein Charlotte Hornets
Liga NBA
Trikotnummer 14
Vereine als Aktiver
Seit 0 2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlotte Hornets

Michael Kidd-Gilchrist (* 26. September 1993 als Michael Gilchrist in Philadelphia, Pennsylvania, Vereinigte Staaten) ist ein US-amerikanischer NBA-Basketballspieler. Er spielt auf der Position des Small Forwards.

Highschool-Karriere[Bearbeiten]

Als er für die St. Patrick Highschool in New Jersey spielte, war er einer der besten Basketballspieler seines Alters in den Vereinigten Staaten. Im Juli 2010 gewann er mit der U-17-Nationalmannschaft die WM in Hamburg.[1]

College-Karriere[Bearbeiten]

Am 14. April 2011 gab er bekannt, dass er in der Saison 2011/12 für die University of Kentucky spielen werde.[2] In seinem ersten Spiel am College machte er 15 Punkte gegen die Marist Red Foxes. Sein erstes Double-Double erreichte er im Spiel gegen den Erzrivalen, die North Carolina Tar Heels, mit 17 Punkten und 11 Rebounds. In der Saison 2011/12 gewann er zusammen mit Anthony Davis und Marquis Teague das NCAA Final-Four Turnier.[3]

Profi-Karriere[Bearbeiten]

Im April 2012 meldete er sich zu NBA-Draft 2012 an. Am 28.Juni wurde er an zweiter Stelle von den Charlotte Hornets, damals noch Bobcats, gedraftet.[4]
Weniger als zwei Monate nach seinem 19. Geburtstag erzielte er beim Sieg gegen die Dallas Mavericks am 10. November 2012 mit 25 Punkten und 12 Rebounds sein erstes Double-Double in der NBA. Nur einem Spieler gelang das früher. Im Alter von nur 18 Jahren war dies LeBron James. In seinem zweiten NBA-Spiel am 30. Oktober 2012 (in Phoenix) gelangen ihm 21 Punkte, 12 Rebounds. Auch am 29. November gegen Memphis (33 Punkte, 16 Rebounds) und am 20. Dezember in Chicago (32 Punkte und 10 Rebounds) war er noch unter 20.

Sonstiges[Bearbeiten]

Kidd-Gilchrists Vater, Michael Gilchrist Sr., war ein ehemaliger College-Basketballspieler und wurde am 11. August 1996 erschossen. Am 7. Juli 2011 erklärte Michael, dass er seinen Namen, in Gedenken an seinen verstorbenen Onkel Darrin Kidd, offiziell in Kidd-Gilchrist geändert hat.[5] Der ehemalige NBA-Spieler Dajuan Wagner ist Kidd-Gilchrists Cousin.

Trading Cards[Bearbeiten]

Kidd-Gilchrist unterschrieb einen exklusiven Autogrammvertrag mit Panini America.

Weblink[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. USA wins Gold in the 2010 FIBA U17 World Championship
  2. Knight, Gilchrist highlight Cats' one-day haul
  3. NCAA Championship 2012: Kentucky freshmen rule—with a little help
  4. Bobcats Select Michael Kidd-Gilchrist with the Second Overall Pick in 2012 NBA Draft
  5. Gilchrist changes name to honor family members