Michael Lesch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Lesch (2012)

Michael Lesch (* 18. Oktober 1956 in Solingen) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Von 1977 bis 1980 erhielt Lesch seine Ausbildung zum Schauspieler am Zinner Studio in München. Danach war er am Staatstheater Karlsruhe engagiert. Seit den 1980er Jahren ist er im deutschen Fernsehen zu sehen. 1992 bis 1997 spielte er Dr. Stefan Junginger in der ZDF-Serie Freunde fürs Leben. Als Der Fahnder (1997–2000; Nachfolger von Klaus Wennemann und Jörg Schüttauf) vermehrte er seine Fernsehbekanntheit.

Ende der 1990er Jahre erkrankte Lesch an Krebs (Morbus Hodgkin). Deshalb hat er sich seit 2003 intensiv für die Krebshilfe des Eagles Charity Golf Clubs engagiert.

Filmografie[Bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Michael Lesch mit Helmut-Maria Glogger: Ein Jahr Hölle. So besiegte ich den Krebs. Bastei Lübbe, Bergisch Gladbach 2002, ISBN 3-404-61490-9.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]