Michael London

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael London (* in New Haven, Connecticut[1]) ist ein US-amerikanischer Filmproduzent.

Leben[Bearbeiten]

London absolvierte ein Studium an der Stanford University und arbeitete im Anschluss bei der Los Angeles Times. Für ein halbes Jahrzehnt war London für 20th Century Fox als production executive tätig und stieg in den frühen 1990er Jahren bis zum Executive Vice President of Production auf.[2] Seit dem Jahr 2002 ist er als Filmproduzent tätig und es entstanden mehr als 20 Filme. Für die Arbeit an Sideways wurde er 2005 für den Oscar in der Kategorie Bester Film nominiert. Bei den Independent Spirit Awards 2005 erhielt er die Auszeichnung in der Kategorie Bester Film

2006 gründete er mit Groundswell seine eigene, unabhängige Produktionsfirma.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biographische Angaben auf groundswellfilms.com, abgerufen am 21. Februar 2014
  2. Biographische Angaben auf groundswellfilms.com, abgerufen am 21. Februar 2014