Michael Marsh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mike Marsh Leichtathletik
Voller Name Michael Lawrence Marsh
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 4. August 1967
Geburtsort Los Angeles
Größe 178 cm
Gewicht 75 kg
Karriere
Disziplin Sprint
Bestleistung 9,93 s (100 m) / 19,73 s (200 m)
Verein Santa Monica Track Club
Status zurückgetreten
Karriereende 1997
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 2 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Weltmeisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Spiele
Gold Barcelona 1992 200 m
Gold Barcelona 1992 4×100 m
Silber Atlanta 1996 4×100 m
Logo der IAAF Weltmeisterschaften
Gold Tokio 1991 4×100 m
 

Michael Lawrence „Mike“ Marsh (* 4. August 1967 in Los Angeles) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Leichtathlet und Olympiasieger.

Marsh besuchte die High School in Hawthorne, Kalifornien, und begann da mit seinem Lauftraining. Anschließend ging er an die University of California in Los Angeles und führte dort sein Training fort. Während seiner College-Zeit war sein größter Erfolg ein dritter Platz bei den NCAA-Meisterschaften.

Bei den Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona gewann er die Goldmedaille im 200-Meter-Lauf vor dem Namibier Frank Fredericks und seinem Landsmann Michael Bates. Ebenfalls Gold holte er mit der 4-mal-100-Meter-Staffel, zusammen mit Leroy Burrell, Dennis Mitchell und Carl Lewis, vor den Teams aus Nigeria und Kuba.

Bei den Olympischen Sommerspielen 1996 in Atlanta gewann er die Silbermedaille in der 4-mal-100-Meter-Staffel zusammen mit Jon Drummond, Tim Harden und Dennis Mitchell, hinter dem Team aus Kanada und vor dem Team aus Brasilien.

Dreimal erreichte er bei Weltmeisterschaften das Finale: 1993 in Stuttgart wurde er Vierter über 200 Meter, 1995 in Göteborg Fünfter über 100 Meter und 1997 in Athen Achter über 100 Meter.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

  • 100 m: 9,93 s, 18. April 1992, Walnut
  • 200 m: 19,73 s, 5. August 1992, Barcelona

Weblinks[Bearbeiten]