Michael Morell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Morell, 2013

Michael Joseph Morell (* 1958 in Cuyahoga Falls, Ohio) ist amtierender Deputy Director of the Central Intelligence Agency (DD/CIA). Nach den Rücktritten von Leon Panetta (2011) und Gen. David Petraeus (2012) war er bereits zweimal für kurze Zeit auch kommissarischer Director of the Central Intelligence Agency (D/CIA).

Leben[Bearbeiten]

Morell arbeitet seit 1980 für die CIA. Er war unter anderem ab 1999 Leiter der Abteilung Asien, Pazifik, Südamerika. Außerdem managte er das Team, das den täglichen Lagebericht für US-Präsident George W. Bush erstellte. Von 2006 bis 2008 war er der erste Associate Deputy Director (etwa: Beigeordnete des Stellvertretenden Direktors) der CIA, von 2008 bis 2010 Director for Intelligence im National Counterterrorism Center (Nationalen Antiterrorismuszentrum). Von Mai 2010 an war er stellvertretender CIA-Direktor, Nachfolger von Stephen Kappes. Von 1. Juli bis 6. September 2011 war er erstmals amtierender Direktor. Nachdem der CIA-Direktor General David Petraeus infolge einer außerehelichen Affäre zurücktrat,[1] übernahm Morell den kommissarischen Posten am 9. November 2012 erneut.[2] Im Januar 2013 trat er jedoch als amtierender CIA-Direktor ab, am 12. Juni 2013 auch als stellvertretender CIA-Direktor.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Michael Morell – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sebastian Fischer, Max Gebauer: Spiegel Online am 10. November 2012: Der tiefe Fall des großen Generals. Abgerufen am 10. November 2012.
  2. CIA director David Petraeus resigns over 'unacceptable' extramarital affair, guardian.co.uk, 9. November 2012