Michael Rupp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michael Rupp Eishockeyspieler
Michael Rupp
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 13. Januar 1980
Geburtsort Cleveland, Ohio, USA
Größe 196 cm
Gewicht 104 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1998, 1. Runde, 9. Position
New York Islanders
NHL Entry Draft 2000, 3. Runde, 76. Position
New Jersey Devils
Spielerkarriere
1997–1998 Windsor Spitfires
1998–2000 Erie Otters
2000–2002 Albany River Rats
2002–2004 New Jersey Devils
2004–2005 Phoenix Coyotes
2005 Danbury Thrashers
2005–2006 Columbus Blue Jackets
2006–2009 New Jersey Devils
2009–2011 Pittsburgh Penguins
2011–2013 New York Rangers
2013–2014 Minnesota Wild

Michael „Mike“ Rupp (* 13. Januar 1980 in Cleveland, Ohio) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der bis Juli 2014 bei den Minnesota Wild in der National Hockey League unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten]

Michael Rupp begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Ontario Hockey League, in der er von 1997 bis 2000 für die Windsor Spitfires und Erie Otters aktiv war. In dieser Zeit wurde er zunächst im NHL Entry Draft 1998 in der ersten Runde als insgesamt neunter Spieler von den New York Islanders ausgewählt. Da diese ihn jedoch in den folgenden beiden Jahren nicht unter Vertrag nahmen, wurde Rupp im NHL Entry Draft 2000 in der dritten Runde als insgesamt 76. Spieler von den New Jersey Devils gewählt. In seinen ersten beiden Spielzeiten in New Jersey spielte der Angreifer ausschließlich für deren Farmteam aus der American Hockey League, die Albany River Rats.

In seinem Rookiejahr in der National Hockey League gewann Rupp in der Saison 2002/03 auf Anhieb den Stanley Cup mit den Devils, die ihn im März 2004 an die Phoenix Coyotes abgaben, wo er die folgenden eineinhalb Jahre spielte, wobei er während des Lockouts in der NHL-Saison 2004/05 für die Danbury Thrashers aus der United Hockey League auflief.

Am 8. Oktober 2005 wurde Rupp von Phoenix zusammen mit Cale Hulse und Jason Chimera für Geoff Sanderson und Tim Jackman zu den Columbus Blue Jackets transferiert, für die er bis Saisonende aktiv war. Anschließend wechselte er als Free Agent zu seinem Ex-Klub New Jersey Devils. Von 2009 bis 2011 spielte Rupp für die Pittsburgh Penguins. Anschließend unterzeichnete er einen Kontrakt für drei Jahre bei den New York Rangers, die ihn am 4. Februar 2013 im Tausch gegen Darroll Powe und Nick Palmieri an die Minnesota Wild abgaben. Die Wild verlängerten seinen auslaufenden Vertrag im Juli 2014 nicht.

Rupp ist berühmt für sein körperbetontes Spiel und wird in diesem Zusammenhang meist als Enforcer eingesetzt.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2013/14

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 11 610 54 45 99 855
Playoffs 8 67 2 6 8 83

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Michael Rupp – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien