Michael Walker, Baron Walker of Aldringham

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Walker bei einer Inspektion im März 2011.

Michael John Dawson Walker, Baron Walker of Aldringham CMG, GCB, CBE, DL (* 7. Juli 1944 in Harare (damals Salisbury)) ist ein ehemaliger Feldmarschall der British Army.

Militärische Karriere[Bearbeiten]

Walker besuchte Schulen in Bulawayo und in Bradford. Seine Militärkarriere begann mit dem Besuch der Royal Military Academy Sandhurst. 1966 wurde er in ein Infanterieregiment aufgenommen, in dem er zunächst Zugführer und ab 1968 Oberleutnant war. Zwei Jahre war er in Zypern stationiert, ehe er im Nordirlandkonflikt eingesetzt wurde. Nach einem Besuch des Staff College in Camberley wurde er 1972 befördert und kam in das Verteidigungsministerium des Vereinigten Königreichs. Von 1976 bis 1978 war er Kompaniechef einer in Tidworth in der Grafschaft Wiltshire stationierten Einheit. Ab 1985 war er militärischer Assistent des Chefs des Generalstabes. Er wurde weiter befördert und kam über Stationen in Nordirland und Gibraltar zu einer in Sennelager stationierten Einheit, die er von 1987 bi 1989 kommandierte. Es folgte die Berufung zum Stabschef des I. Korps bis 1991. Als Befehlshaber der 2. Infanteriedivision nahm er am Zweiten Golfkrieg teil. Nach weiterer Beförderung wurde er 1994 Kommandeur des Allied Command Europe Rapid Reaction Corps. Im Balkan führte er die Implementation Force, ehe er im Anschluss begann im Generalstab zu arbeiten. Im Jahr 1997 erfolgte die Beförderung zum General, ab 2000 war er Generalstabschef und ab 2003 Chef der Verteidigung. 2006 ging er in Ruhestand. Von 2006 bis 2011 leitete Walker das Royal Hospital Chelsea. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Titel als Life Peer als Baron Walker of Aldringham.

Ehrungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Lord Walker of Aldringham Online
  • Lord Walker of Aldringham Timeline Online
Vorgänger Amt Nachfolger
Sir Michael Boyce Chief of the Defence Staff
2003–2006
Sir Jock Stirrup