Michael Wallner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Wallner (* 1958 in Graz) ist ein österreichischer Autor, Theaterregisseur und Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Michael Wallner studierte Regie und Schauspiel am Max-Reinhardt-Seminar. Als Schauspieler war er unter anderem am Wiener Burgtheater und am Schillertheater Berlin engagiert. Seit 1986 ist er als freischaffender Opern- und Schauspielregisseur tätig. Wallner lebt in Berlin und England.

Wallner inszenierte seit 1986 an folgenden Theatern: Düsseldorfer Schauspielhaus, Schauspiel Frankfurt, Burgtheater Wien, Volkstheater Wien, Thaliatheater Hamburg, Schauspielhaus Bochum, Volkstheater München, Saarländisches Staatstheater Saarbrücken, Oper Graz, Schauspielhaus Graz, Landestheater Innsbruck, Volkstheater Rostock, Deutsches Theater Göttingen, Theater Klagenfurt, Theater Bern, Theater Lübeck.

Wallner hat seit 2000 acht Romane (bei Luchterhand, Rowohlt und der Frankfurter Verlagsanstalt) und fünf Jugendbücher (bei cbj) veröffentlicht. Seit 2003 hat er auch laut imdb außerdem insgesamt vier Drehbücher geschrieben, die für Film und Fernsehen umgesetzt wurden.[1] [2]

Werke[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.zelluloid.de/person/index.php3?id=24386
  2. Deutschlandfunk vom 10. April 2006: Michael Wallner: "April in Paris"
  3. literaturkritik.de Nr. 11, November 2000 (2. Jahrgang): Und täglich grüßt der Physiker: Michael Wallner verleiht der deutschen Literatur Flügel