Michail Iwanowitsch Sassulitsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michail Iwanowitsch Sassulitsch

Michail Iwanowitsch Sassulitsch (russisch Михаил Иванович Засулич; * 24. Dezember 1843jul./ 5. Januar 1844greg.; † 1910) war ein General der russischen Armee. Er diente im Russisch-Osmanischem Krieg (1877–1878). Im Russisch-Japanischem Krieg war er Befehlshaber des II. Sibirischen Armeekorps, mit dem er an folgenden Schlachten teilnahm: Schlacht am Yalu, Schlacht von Tashihchiao, Schlacht von Hsimucheng, Schlacht von Liaoyang und Schlacht von Mukden. Nach dem Russisch-Japanischen Krieg beendete er seine militärische Karriere.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Connaughton, R.M (1988). The War of the Rising Sun and the Tumbling Bear—A Military History of the Russo-Japanese War 1904–5, London, ISBN 0-415-00906-5.
  • Dupuy, Trevor N. (1992). Encyclopedia of Military Biography. I B Tauris & Co Ltd. ISBN 1-85043-569-3.
  • Kowner, Rotem (2006). Historical Dictionary of the Russo-Japanese War. Scarecrow. 620pp. ISBN 0-8108-4927-5.