Michal Sersen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SlowakeiSlowakei Michal Sersen Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 28. Dezember 1985
Geburtsort Gelnica, Tschechoslowakei
Größe 188 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2004, 5. Runde, 130. Position
Pittsburgh Penguins
Spielerkarriere
bis 2003 HC Slovan Bratislava
2003–2005 L’Océanic de Rimouski
2005–2006 Remparts de Québec
2006–2010 HC Slovan Bratislava
2010–2011 Awtomobilist Jekaterinburg
2011−2012 HC Sparta Prag
2012 HC Lev Prag
seit 2012 HC Slovan Bratislava

Michal Sersen (* 28. Dezember 1985 in Gelnica, Tschechoslowakei) ist ein slowakischer Eishockeyspieler, der seit November 2012 beim HC Slovan Bratislava in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Michal Sersen begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Nachwuchsabteilung des HC Slovan Bratislava, für dessen Profimannschaft er in der Saison 2002/03 sein Debüt in der Extraliga gab. In seinem Rookiejahr blieb er in 17 Spielen punkt- und straflos und wurde mit seiner Mannschaft erstmals Slowakischer Meister. Anschließend spielte der Verteidiger drei Jahre lang in der kanadischen Juniorenliga QMJHL für L’Océanic de Rimouski und die Remparts de Québec. Mit Rimouski gewann er 2005 die Coupe du Président, die QMJHL-Meisterschaft. In der folgenden Spielzeit war er mit den Remparts im Memorial Cup, der Meisterschaft der Canadian Hockey League, erfolgreich. Während seiner Zeit in der QMJHL wurde er im NHL Entry Draft 2004 in der fünften Runde als insgesamt 130. Spieler von den Pittsburgh Penguins ausgewählt, bei denen er anschließend jedoch keinen Vertrag erhielt.

Von 2006 bis 2010 stand Sersen bei seinem Ex-Club HC Slovan Bratislava in der Extraliga unter Vertrag. Mit den Hauptstädtern gewann er 2007 und 2008 erneut die nationale Meisterschaft und trat für sie in der Saison 2008/09 auf europäischer Ebene in der Champions Hockey League an. In dieser gab er in vier Spielen eine Vorlage. Für die Saison 2010/11 wurde der Slowake von Awtomobilist Jekaterinburg aus der Kontinentalen Hockey-Liga verpflichtet. Im Juni 2011 erhielt er einen Einjahresvertrag beim HC Sparta Prag aus der tschechischen Extraliga und absolvierte in der Folge über 50 Partien für Sparta, in denen er 27 Scorerpunkte sammelte. Im Juni 2012 wechselte er innerhalb Prags zum KHL-Teilnehmer HC Lev Prag, bei dem er einen Vertrag über ein Jahr Laufzeit unterschrieb.

End Oktober wurde Sersen vom HC Lev für einen Auswahlrecht im KHL Junior Draft 2013 an Awtomobilist Jekaterinburg abgegeben, die ihn ihrerseits einen Tag später zum HC Slovan Bratislava transferierten. Bei Slovan erhielt Sersen einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2014/15.

International[Bearbeiten]

Für die Slowakei nahm Sersen an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2003 teil. Bei dieser bereitete er ein Tor in sieben Spielen vor. Bei der Weltmeisterschaft 2011 vertrat er erstmals die Seniorenauswahl seines Heimatlandes und absolvierte eine Partie. Beim Turnier ein Jahr später gewann er mit dem Nationalteam die Silbermedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Michal Sersen (8) im Trikot des HC Sparta Prag

International[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
KHL-Hauptrunde 3 125 8 26 34 100
KHL-Playoffs 1 4 0 1 1 4
Extraliga (Slowakei)-Hauptrunde 5 194 17 33 50 167
Extraliga (Slowakei)-Playoffs 3 47 3 11 14 36

(Stand: Ende der Saison 2013/14)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Michal Sersen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien