Michel Baron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michel Baron

Michel Baron (* 8. Oktober 1653 als Michel Boyron in Paris; † 22. Dezember 1729 ebenda) war ein französischer Schauspieler und Dramatiker.

Baron trat schon im 14. Lebensjahr mit Erfolg als Schauspieler auf und kam dann zu dem Theater Molières. 1691 forderte er seinen Abschied und kehrte 1720 auf die Bühne zurück.

Baron schrieb selbst sieben Lustspiele (gesammelt als „Œuvres“, Paris 1760, 3 Bände), von denen sich L'homme à bonne fortune (1718, neue Ausgabe 1843), dessen Wirkung vorzugsweise auf dem Spiel der Darsteller beruht, bis ins 19. Jahrhundert auf der Bühne erhielt.

Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.