Michel Temer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michel Temer

Michel Miguel Elias Temer Lulia (* 23. September 1940 in Tietê, São Paulo, Brasilien) ist ein brasilianischer Politiker des Partido do Movimento Democrático Brasileiro (PMDB) und Vizepräsident Brasiliens.

Leben[Bearbeiten]

Michel Temer stammt aus einer libanesischen Familie, die 1925 nach Brasilien auswanderte. Temer studierte Rechtswissenschaft an der Päpstlichen Katholischen Universität von São Paulo (PUC-SP), wo er auch promovierte. Er arbeitete als Rechtsanwalt sowie als Professor an der PUC-SP und ist Autor mehrerer Bücher zur Verfassung Brasiliens. 1983 wurde er Staatsanwalt im Bundesstaat São Paulo, ein Jahr später Minister für Öffentliche Sicherheit des Bundesstaates.

Seit 1981 ist Temer Mitglied der PMDB. 1995 bis 1997 war und seit 2001 ist er Präsident seiner Partei.

1987 bis 1991 gehörte Temer der verfassungsgebenden Versammlung Brasiliens an. 1993 bis 2011 war er Mitglied der Abgeordnetenkammer. 1997 bis 2000 sowie 2009 bis 2010 war er Präsident der Abgeordnetenkammer.

Für die Präsidentschaftswahlen 2010 wurde Temer als Kandidat für die Vizepräsidentschaft unter Dilma Rousseff von der Partido dos Trabalhadores (PT) nominiert. Dafür trat seine Partei erstmals offiziell einem Wahlbündnis der PT zur Präsidentschaftswahl bei. Nachdem Dilma Rousseff die Stichwahl am 31. Oktober 2010 gewann, trat Temer sein Amt als Vizepräsident am 1. Januar 2011 an.

Temer ist in zweiter Ehe verheiratet und hat aus beiden Ehen sowie einer unehelichen Beziehung insgesamt fünf Kinder.

Schriften[Bearbeiten]

  • Território Federal nas Constituições Brasileiras, Ed. Revista dos Tribunais, 1989
  • Constituição e Política Ed. Malheiros, 1994

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Michel Temer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien