Michel Weyland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michel Weyland (* 19. August 1947 in Brüssel) ist ein belgischer Comiczeichner.

Werdegang[Bearbeiten]

Michel Weyland absolvierte zunächst ein Studium am Institut Saint-Luc in Brüssel.[1] Während seiner letzten Studienjahre veröffentlichte er mit Stéréo-Land[2][3] eine humoristische Serie in Tintin. In den nächsten zehn Jahren war er in anderen Bereichen tätig, darunter als Retuschierer in einer Druckerei.[4]

Schließlich entschloss sich Michel Weyland, seinen Lebensunterhalt endgültig mit dem Comiczeichnen zu verdienen. Nach mehreren Kurzgeschichten, die in Tintin erschienen, entwickelte er die Serie Aria, die er bis heute betreut.[5]

Werke[Bearbeiten]

  • Stéréo-Land (1968–1969)
  • Aria (1980–2013)
  • Yvanaelle (1988)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise / Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Michel Weyland auf lambiek.net (englisch)
  2. Stéréo-Land in Tintin (Belgien) (französisch)
  3. Stéréo-Land in Tintin (Frankreich) (französisch)
  4. Michel Weyland auf graphivore.be (französisch)
  5. Michel Weyland auf bedetheque.com (französisch)