Michiel Sweerts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michiel Sweerts: Selbstporträt (um 1656)

Michiel (oder Michael) Sweerts (getauft 29. September 1618 in Brüssel; † 1. Juni 1664 in Goa) war ein niederländischer Maler und Radierer.

Sweerts lebte von circa 1645 bis 1656 in Rom und malte im Stil der Bambocciade, das heißt, er wählte seine Motive aus dem Alltagsleben.

Heute ist Michiel Sweerts vor allem durch sein Gemälde Junge mit Turban bekannt, das im Besitz des Museo Thyssen-Bornemisza (Madrid) ist, und früher Francesco de Rosa zugeschrieben wurde.

Werke[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Guido Jansen, Peter C. Sutton: Michael Sweerts. (1618–1664). Waanders, Zwolle 2002, ISBN 90-400-8676-1.
  • Rolf Kultzen, Diane L. Webb (Hrsg.): Michael Sweerts. Brussels 1618 – Goa 1664 (= Aetas aurea. 12). Davaco, Doornspijk 1996, ISBN 90-70288-16-8.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Michael Sweerts – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien