Michigan Technological University

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Michigan Technological University
Logo
Motto Create the Future
Gründung 1885
Trägerschaft staatlich
Ort Houghton (Michigan)
Leitung Dr. Glenn D. Mroz
Studenten 7.014
Stiftungsvermögen 82,7 Mio. US-Dollar
Hochschulsport Michigan Tech Huskies (Great Lakes Intercollegiate Athletic Conference)
Website www.mtu.edu
Memorial Union

Der Michigan Technological University (kurz: Michigan Tech oder MTU) Hauptcampus befindet sich in Houghton, Michigan auf der Oberen Halbinsel.

Geschichte[Bearbeiten]

Michigan Tech wurde im Jahr 1885 als Michigan Mining School gegrundet. Der Bundesstaat Michigan begründete die Universität um Bergbauingenieure der örtliche Kupferbergbauindustrie einzuarbeiten. Zu Beginn hatte die Universität vier Professoren und 23 Studenten, und die Vorlesungen fanden im ersten Obergeschoss der Houghton Fire Hall statt. Der Name der Universität hat sich seitdem dreimal geändert: erst auf Michigan College of Mines, dann auf Michigan College of Mining and Technology und endlich auf Michigan Technological University auf Grund erweiterter Studienangebote. Obwohl heute mehr als 50 % der Studentenzahl aus Ingenieurwesen besteht, gibt es mehr als 120 Studiengänge.

Akademische Information[Bearbeiten]

Michigan Tech ist bekannt für Studiengänge in Ingenieurwesen, Naturwissenschaften, Informatik, Betriebswirtschaft, Technik, Umweltswissenschaft, und Fachkommunikation. Die Universität teilt sich in verschiedene Fachgruppen:

  • The College of Engineering (Ingenieurwesen)
  • The College of Sciences and Arts (Wissenschaften und Künste)
  • The School of Business and Economics (Betriebswirtschaft und Ökonomie)
  • The School of Forest Resources and Environmental Science (Waldrohstoffe und Umweltswissenschaft)
  • The School of Technology (Technik, z.B. IT)

In „Best 361 Colleges“ der Princeton Review, wurde Michigan Tech als ein „Kraftwerk für Technik“ genannt. Nach der „America's Best Colleges“ von U.S. News & World Report, gehört Michigan Tech zu den besten Universitäten des Landes. Die Zeitschrift PC Magazine nannte Michigan Tech 2007 die siebt-meist-verdrahtete („most wired“) Universität (aufgrund der Netzwerke und EDV-Möglichkeiten). Michigan Tech hat ein innovatives Enterprise-Programm entwickelt. In diesem Programm arbeiten Studenten an verschiedenen Projekten in einer berufspraktische Umgebung. Es gibt mehr als 25 Studentmodellfirmen dieses Programms.

Die Campus[Bearbeiten]

Hauptcampus[Bearbeiten]

Der Hauptcampus befindet sich in Houghton an der Bundesstraße US-41. Es ist der sicherste Campus des Bundesstaats Michigan und einer der sichersten der Vereinigten Staaten.

Umgebung Keweenaw[Bearbeiten]

Über den „Portage Lake“ gibt es ein Bürogebäude von Michigan Tech. Auch in der Nähe ist das „Keweenaw Research Center“. Die Universität hat auch eine Ski-Abfahrt (Mont Ripley) und einen Golfplatz (Portage Lake Golf Course).

Ford Forestry Center[Bearbeiten]

1840 Hektar Wald südlich von Houghton in Alberta gehören zu den Ford Forestry Center, eine Stelle für Forst- und Umweltsforschung. Es gibt auch Wohnungen, damit Forst- und Umweltswissenschaftsstudenten ein Semester in der Natur studieren können.

Andere Campus[Bearbeiten]

In Ann Arbor, Michigan ist der „Michigan Tech Research Institute“, ein Forschungszentrum. Michigan Tech hat auch einen Campus in New Delhi, Indien.[1]

Belege[Bearbeiten]

  1. Goodrich, M. Michigan Tech Opens Campus in Indien 10. Oktober 2003, Zugriff 1. März 2011

47.118825-88.547281Koordinaten: 47° 7′ 8″ N, 88° 32′ 50″ W