Microsoft Office 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Microsoft Office 2013
Logo von Microsoft Office 2013
Microsoft Word 2013 unter Windows 8
Microsoft Word 2013 unter Windows 8
Basisdaten
Entwickler Microsoft Corporation
Erscheinungsjahr 2013
Aktuelle Version SP1, 15.0.4675.1003 (x86, x64)
(16. Dezember 2014)
Betriebssystem Microsoft Windows 7
Microsoft Windows 8
Microsoft Windows 8.1
Microsoft Windows Server 2008 R2
Microsoft Windows Server 2012
Microsoft Windows Server 2012 R2
Microsoft Windows RT (ARM)
Programmier­sprache C++
Kategorie Office-Paket
Lizenz proprietär
Deutschsprachig ja
office.microsoft.com

Microsoft Office 2013 (Codename: Office 15, unter Windows RT: Office 2013 RT) ist ein Office-Paket von Microsoft aus der Microsoft-Office-Serie und ist der Nachfolger von Microsoft Office 2010.

Die IA-32 und die x64-Version (AMD64 und Intel 64) von Office 2013 ist mit Windows 7 und Windows 8 sowie den zugehörigen Server-Betriebssystemen 2008 R2 sowie 2012 kompatibel. Die als Office 2013 RT bezeichnete Version von Office 2013 ist die erste Office-Version für ARM-Prozessoren und läuft unter Windows RT.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Entwicklung begann 2010, während Microsoft die Arbeit an Office 14 abschloss und es als Microsoft Office 2010 veröffentlichte.

Eine Technical-Preview-Version von Office 2013 wurde am 30. Januar 2012 veröffentlicht.[1] Eine öffentliche Beta erschien am 16. Juli 2012.[2] Am 25. Oktober 2012 wurde die Release to Manufacturer Version (RTM) von Office, Visio und Project 2013 für Technet-Kunden zum Download freigegeben. Am 29. Januar 2013 wurde die finale Version für alle zum Kauf freigegeben.

Neuerungen[Bearbeiten]

Benutzeroberfläche und Cloud-Computing[Bearbeiten]

Die Oberfläche wurde an das Aussehen von Windows 8 angepasst und soll somit auch für Touchscreens geeigneter sein. Mit der Einbindung von Microsoft OneDrive ist es möglich, sämtliche Dokumente direkt in der Cloud zu speichern. Zudem werden die in der Cloud gespeicherten Dateien mit einem lokalen Speicherort synchronisiert. Somit stehen dem Benutzer auch ohne Internetverbindung alle Dokumente zur Verfügung. Außerdem wurden die Dienste Skype und Yammer in die Office-Programme eingebunden. Durch das sogenannte App-Streaming ist es möglich, die Office-Programme auf einen Windows-PC über das Internet zu streamen. Die Nutzung der Programme ist dann ohne eine Installation auf diesem Rechner möglich.

Office 2013 RT[Bearbeiten]

Die ARM-Version, Office 2013 RT, ist die erste Office-Version für ARM-Prozessoren. Sie läuft unter Windows RT. Diese besitzt nicht denselben Funktionsumfang wie die IA-32 und die x64-Version, so fehlen ihr zum Beispiel die Anwendungen Access und Publisher. Auch die Verwendung von ActiveX-Steuerelementen ist nicht möglich.[3] Seit der Veröffentlichung von Windows RT 8.1 ist Outlook ebenfalls Bestandteil von Office 2013 RT.[4]

Mobile Variante[Bearbeiten]

Kurz nach der Veröffentlichung der Consumer Preview gab Microsoft bekannt, eine mobile Variante des Büropakets für Windows Phone zu veröffentlichen.[5] Diese soll der Desktop-Variante ähnlicher als in früheren Fassungen werden und einige Funktionen übernehmen, zum Beispiel für Erinnerungen. Durch die Verbindung beider Anwendungen über die Office-Cloud wird es möglich, ein Dokument auf dem PC zu bearbeiten und an der gleichen Stelle auf dem mobilen Endgerät fortzusetzen.

Erweiterungen[Bearbeiten]

Im August 2012 wurde bekannt, dass sich Office 2013 erstmals durch sogenannte Apps erweitern lässt. Dabei handelt es sich um kleine Programme, welche den Funktionsumfang der Office-Anwendungen ergänzen, um z. B. eine Adresse direkt aus Microsoft Outlook heraus auf Bing Maps anzuzeigen.[6] Die Office Apps sind an ein bestimmtes Microsoft-Konto gebunden und werden bei der Nutzung auf mehreren Endgeräten automatisch synchronisiert, sofern diese neben Office 2013 gleichzeitig Windows 8 oder Windows RT ausführen.[7]

Nutzungseinschränkung[Bearbeiten]

Im Vergleich zu Office 2010 wurde die EULA an einigen Stellen geändert. So existierte bei Auslieferung eine neue Klausel, nach der eine einmal installierte Version von Office 2013 an den zur Aktivierung genutzten Computer gebunden ist.[8] Eine Mitnahme auf einen anderen Rechner oder Übergabe/Verkauf an einen anderen Nutzer war nicht vorgesehen.[8] Die Regelung verstieß gegen die gängige Rechtsprechung in den meisten europäischen Ländern, insbesondere weil auf der Verpackung kein Hinweis auf eine solche Nutzungseinschränkung vorhanden war.[9] Nach Nutzerprotesten wurde diese Regelung von Microsoft im März 2013 aufgehoben. Eine Übergabe an einen anderen Rechner ist nun nach vorheriger Deinstallation alle 90 Tage möglich, bei einem Hardwaredefekt auch früher.[10]

Versionen[Bearbeiten]

Versionen von Office 2013
  Als
Einzel-
Produkt
Klassische Editionen Office 365
Office RT Home & Student Home & Business Standard Professional Professional Plus Home Premium University1 Small Business Premium ProPlus Enterprise
Verfügbarkeit variiert Windows RT Retail, OEM Retail, OEM Volumen- Lizenz Retail, OEM Volumen- Lizenz Software plus services Software plus services Software plus services Software plus services Software plus services
Benutzeranzahl 1 1 1 1 Wie Lizenz 1 Wie Lizenz Alle im Haushalt 1 10 25 Ohne Limit
Geräte pro Nutzer 1 1 1 1 Wie Lizenz 1 Wie Lizenz 5 (pro Haushalt) 2 Computer, 2 Mobile 5 5 5
Kommerzielle Nutzung x Separat3 x x x x x x x
Skype-Freiminuten weltweit 60 Min / Monat 60 Min / Monat
OneDrive-Speicher 1 TB 1 TB
Word x x2 x x x x x x x x x x
Excel x x2 x x x x x x x x x x
PowerPoint x x2 x x x x x x x x x x
OneNote5 x4 x2 x x x x x x x x x x
Outlook x x2 x x x x x x x x x
Publisher5 x x x x x x x x x
Access5 x x x x x x x x
InfoPath x x x x x
Lync x4 x x x x
SharePoint Designer x
Project
mehrere Varianten
x
Visio
mehrere Varianten
x Viewer Viewer Viewer Viewer Viewer Viewer Viewer Viewer Viewer Viewer
1 Nur für Studenten und Lehrer an Hochschulen und Berufsakademien. Pro berechtigtem Benutzer kann innerhalb von 12 Monaten ein Office 365 University-Produkt aktiviert werden.
2 Die Windows RT Versionen verfügen nicht über alle Funktionen, welche anderen Office Versionen zur Verfügung stehen.
3 Die kommerzielle Nutzung von Office RT ist über eine Volumenlizenz oder über Office 365 möglich.
4 Windows Store Versionen sind ebenfalls verfügbar.
5 Nicht für Mac OS X verfügbar.

Power View und PowerPivot[Bearbeiten]

Power View und PowerPivot stehen nur in Office Professional Plus und Office 365 Professional Plus sowie in der eigenständigen Edition von Excel 2013 zur Verfügung [1]. Somit ist Excel in den Versionen Home & Student, Home & Business und Standard kein vollwertiges Excel.

Literatur[Bearbeiten]

  • Klaus Fahnenstich, Rainer G. Haselier: Microsoft Office 2013. Das Handbuch. O`Reilly, Köln 2013, ISBN 978-3-86645-154-4. (Mit CD)
  • Michael Kolberg: Office 2013. Das Praxishandbuch für Desktop und Tablet. Markt + Technik, München 2013, ISBN 978-3-8272-4810-7.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatMark Perseke: Office 15: Erste Beta noch in diesem Sommer. In: netzwelt. 31. Januar 2012, abgerufen am 20. Juli 2012.
  2. Office 2013 mit Fingerbedienung und Skype-Integration. In: Golem. 16. Juli 2012, abgerufen am 17. Juli 2012.
  3. Andreas Floemer: Office 2013 für Windows-RT-Tablets: Microsoft enthüllt erste Details. In: t3n Magazin. 17. September 2012, abgerufen am 18. September 2012.
  4. Windows 8.1: Update bringt Outlook auf Windows RT-Geräte. 11. November 2013, abgerufen am 11. November 2013.
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatAlexander Zollondz: Microsoft Office 13: Details zur Windows Phone-Version. In: netzwelt. 18. Juli 2012, abgerufen am 19. Juli 2012.
  6. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatAnnika Demgen: Office 2013: Microsoft eröffnet App-Store. In: netzwelt. Abgerufen am 7. August 2012.
  7. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVivek Narasimhan: The Office Store is now open! In: Apps for Office and SharePoint Blog. Microsoft MSDN, abgerufen am 7. August 2012.
  8. a b Spiegel Online: Office 2013: Microsoft will Office an PC koppeln vom 18. Februar 2013
  9. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatHans-Peter Schüler: MS Office 2013: Lizenz auf Gedeih und Verderb an einen PC gebunden. In: Heise Newsticker. Heise.de, abgerufen am 18. Februar 2013.
  10. http://blogs.office.com/b/office-news/archive/2013/03/06/office-2013-retail-license-agreement-now-transferable.aspx, zugegriffen am 11. April 2013