Middle Caicos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Middle Caicos  (Grand Caicos)
Position der Insel
Position der Insel
Gewässer Atlantischer Ozean
Inselgruppe Caicos-Inseln
Geographische Lage 21° 47′ N, 71° 44′ W21.788191666667-71.73454166666718Koordinaten: 21° 47′ N, 71° 44′ W
Middle Caicos  (Grand Caicos) (Turks- und Caicosinseln)
Middle Caicos  (Grand Caicos)
Länge 25,2 km
Breite 8,12 km
Fläche 135,9 km²
Höchste Erhebung 18 m
Einwohner 505 (2012)
3,7 Einw./km²
Hauptort Conch Bar

Middle Caicos, auch Grand Caicos genannt, ist die größte Insel der Caicos-Inseln und gehört zum britischen Überseegebiet der Turks- und Caicosinseln.

Die Insel ist von den benachbarten Inseln North Caicos und East Caicos nur durch schmale Meeresarme getrennt. Die Fläche von Middle Caicos beträgt 135,9 km². Hinzu kommen ausgedehnte Sumpf- und Wattgebiete an der Südküste, so dass die Landfläche bei Ebbe erheblich größer ist (gesamt ca. 294 km²). Die Nordküste besteht dagegen aus Kalksteinklippen und langen Sandstränden. Auf Middle Caicos befindet sich die größte Höhle der Turks- und Caicosinseln.

An der Nordküste befinden sich die Dörfer Lorimers, Bambarra und der Hauptort Conch Bar. Auf der Insel wohnen etwa 500 Menschen (Fortschreibung 2008, Volkszählung 2002: 301 Ortsansässige[1]). Damit ist Middle Caicos - abgesehen von der privaten Hotelinsel Parrot Cay - die am dünnsten besiedelte Insel der Caicos-Inseln.

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  H. E. Sadler, Marjorie Sadler, Karen Collins: Turks Islands Landfall. A History of the Turks & Caicos Islands. Marjorie E. Sadler, Grand Turk - Turks and Caicos Islands 1997, ISBN 976-8138-62-9.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Zensus der Turks- und Caicosinseln (englisch; PDF; 10 kB)