Middletown (Dauphin County, Pennsylvania)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Projektes USA eingetragen. Hilf mit, die Qualität dieses Artikels auf ein akzeptables Niveau zu bringen, und beteilige dich an der Diskussion! Eine nähere Beschreibung der zu behebenden Mängel fehlt.
Great Seal of the United States (obverse).svg
Middletown
Middletown (Pennsylvania)
Middletown
Middletown
Lage in Pennsylvania
Basisdaten
Gründung: 1755
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Pennsylvania
County:

Dauphin County

Koordinaten: 40° 12′ N, 76° 44′ W40.198611111111-76.72944444444431Koordinaten: 40° 12′ N, 76° 44′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 9142 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 1.724,9 Einwohner je km²
Fläche: 5,4 km² (ca. 2 mi²)
davon 5,3 km² (ca. 2 mi²) Land
Höhe: 31 m
Postleitzahl: 17057
Vorwahl: +1 717
FIPS:

42-49128

GNIS-ID: 1215165
Website: www.middletownborough.com
Bürgermeister: Robert Reid

Middletown ist eine Stadt im Dauphin County, im US-Bundesstaat Pennsylvania. Sie liegt an der Mündung des Swatara Creeks in den Susquehanna River, 15 Kilometer südöstlich von Harrisburg.

Middletown wurde 1755 gegründet und wurde als Stadt 1828 enthalten. 1900 lebten 5.608 Leute hier; 1910 5.374 und 1940, 7.046.

Middletown, die älteste Stadt im Dauphin County, wurde dreißig Jahre vor Harrisburg gegründet und sieben Jahre vor Hummelstown. Wegen seiner Position für Handel, auf dem Landweg und durch Wasser, wuchs die Stadt schnell für mindestens ein Jahrhundert und eine Hälfte. Vor 1729 war dieser Bereich ein Teil der Chester County, Pennsylvania. 1729 wurde Lancaster County und am 4. März 1785 Dauphin County gebildet. Middletown war eine "Pfosten-Stadt" und so wegen ihrer Position am Mittelweges zwischen Lancaster und Carlisle, entlang der alten Stadium Reisebus-Straße.

Deutsche Immigranten fingen im 18. Jahrhundert an aus der Pfalz und dem Schwarzwald in die Stadt umzuziehen.

1979 ereignete sich im benachbarten Kernkraftwerk Three Mile Island ein Atomunfall, worauf viele Einwohner die Stadt zunächst fluchtartig verließen.[1]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

  • Bruce Metzger, Professor für Neutestamentliche Sprache und Literatur des Princeton Theological Seminary
  • James Donald Cameron, Kriegsminister der Vereinigten Staaten

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans Hielscher: Der Mensch vergeßt viel Sache die ganze Zeit in: Der Spiegel vom 23. März 1981. Abgerufen am 16. Juni 2011.