Midland (Texas)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Midland
Spitzname: The Tall City
Midland County Midland.svg
Lage von Midland in Texas
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Texas
Countys:

Midland County
Martin County

Koordinaten: 32° 0′ N, 102° 6′ W32.005-102.09916666667848Koordinaten: 32° 0′ N, 102° 6′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner:
– Metropolregion:
111.147 (Stand: 2010)
255.978 (Stand: 2007)
Bevölkerungsdichte: 1.668,9 Einwohner je km²
Fläche: 66,8 km² (ca. 26 mi²)
davon 66,6 km² (ca. 26 mi²) Land
Höhe: 848 m
Postleitzahlen: 79701 - 79712
Vorwahl: +1 432
FIPS:

48-48072

GNIS-ID: 1341547
Website: www.ci.midland.tx.us
Bürgermeister: Wes Perry

Midland ist eine Stadt in Texas, Vereinigte Staaten. Sie ist Sitz der Countyverwaltung (County Seat) des Midland Countys. Ihre Nachbarstadt („Twin city“) ist Odessa.

Sport[Bearbeiten]

Midland ist die Heimat des Baseball-Teams der Midland RockHounds.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1910 2192
1920 1795 -20 %
1930 5484 200 %
1940 9352 70 %
1950 21.713 100 %
1960 62.625 200 %
1970 59.463 -5 %
1980 70.525 20 %
1990 89.443 30 %
2000 94.996 6 %
2010 111.147 20 %
1910-2000,[1] 2010[2]

Im Midland County liegen zum Teil die größten Erdölvorkommen der USA. Die gesamte Industrie ist geprägt von der Ölverarbeitung. 70 % der gesamten Einnahmen des Countys stammen aus dem Ölgeschäft. Unter anderem befindet sich in Midland die größte Erdölraffinerie der Firma TotalFina.

Westlich der Stadt liegt der Midland International Airport (IATA-Code: MAF). Am Flughafen befindet sich auch das American Airpower Heritage Museum mit dem Themenschwerpunkt Militärische Luftfahrt des Zweiten Weltkriegs.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Midland ist die Kindheits-Heimat von George W. Bush und der Geburtsort von Jeb Bush, dem ehemaligen Gouverneur von Florida. Ihr Vater, der ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten, George H. W. Bush, hatte hier Ölgeschäfte getätigt.

siehe auch: George W. Bush Childhood Home

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Texasalmanac (PDF; 1,2 MB). Abgerufen am 4. Oktober 2012
  2. U.S. Census. Abgerufen am 16. Oktober 2012

Weblinks[Bearbeiten]