Midland Metro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo
Midland Metro
Bild
Basisinformationen
Staat Großbritannien
Stadt Birmingham
Eröffnung 30. Mai 1999
Betreiber Travel Midland Metro
Infrastruktur
Streckenlänge 20,2 km
Spurweite 1435 mm (Normalspur)
Stromsystem 750 V DC Oberleitung
Haltestellen 23
Betrieb
Linien 1
Reisegeschwindigkeit 35 km/h
Fahrzeuge AnsaldoBreda T-69
CAF Urbos 3
Höchstgeschwindigkeit 70 km/h
Statistik
Fahrgäste 13 000 pro Tag (2009/10)

Die Midland Metro ist eine niederflurige Regionalstadtbahn in den West Midlands in England, die Birmingham mit den Nachbarstädten West Bromwich, Wednesbury und Wolverhampton verbindet.

Die zurzeit einzige Linie 1 befährt die 20,2 km lange Verbindung zwischen Birmingham und Wolverhampton, die am 31. Mai 1999 eröffnet wurde. Sie folgt weitgehend einer seit vielen Jahren stillgelegten Eisenbahntrasse der Great Western Railway. Die südliche Endstation befindet sich noch am Birminghamer Bahnhof Snow Hill, wird aber im Jahr 2015 im Stadtzentrum von Birmingham bis zum Bahnhof New Street verlängert. Am nördlichen Ende der Strecke verlässt die Midland Metro erst kurz vor Wolverhampton die Bahntrasse und fährt als „echte“ Straßenbahn zur Endstation St. George’s.

Erweiterungen[Bearbeiten]

Obwohl der Erfolg der Linie aus verschiedenen Gründen weit unter den Erwartungen geblieben ist, sind mehrere Erweiterungen geplant. Es wurde untersucht, die Straßenbahn im Stadtzentrum von Birmingham im Tunnel zu führen, wie das zum Beispiel bei deutschen Stadtbahnen der Fall ist. Da die Kosten dafür jedoch zu hoch schienen, entschied man sich, eine erste Phase an der Oberfläche zu führen. Diese umfasst die Verbindung vom Bahnhof Birmingham-Snowhill zum Bahnhof Birmingham New Street, die im Jahr 2015 in Betrieb genommen werden soll.[1] Bis 2017 wird die Strecke im Süden um zwei weitere Haltestellen über das Rathaus zum Centenary Square verlängert. Es ist geplant, die Strecke anschließend weiter über den Bahnhof Five Ways nach Edgbaston zu verlängern. Auch am nördlichen Ende in Wolverhampton soll die Strecke verlängert werden.

Im Zentrum Birminghams ist eine zweite Linie in Planung.

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Von 1996 bis 1999 wurden 16 teilniederflurige dreiteilige Gelenkwagen des Typs T-69 mit je 56 Sitzplätzen von AnsaldoBreda aus Italien geliefert, von denen 2014 noch zwölf in Betrieb sind. Sie sind 24,36 Meter lang und haben eine Breite von 2,48 Metern.

20 fünfteilige Gelenkwagen vom Typ Urbos 3 wurden ab 2012 von Construcciones y Auxiliar de Ferrocarriles (CAF) in Spanien für die Midland Metro gebaut. Diese sind 33 Meter lang und 2,65 Meter breit und bieten 54 Sitzplätze. Sie werden ab 2014 nach und nach die Wagen der ersten Generation ersetzen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Midland Metro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Birmingham City Centre Extension and Fleet Replacement. Abgerufen am 13. Oktober 2013.