Midong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage von Midong im Gebiet der Stadt Ürümqi
Saybag
Toutunhe
Dabancheng
4
1
2
3
Ürümqi
1. Tianshan
2. Xinshi
3. Shuimogou
4. Midong

Midong (米东区 ) ist ein Stadtbezirk der bezirksfreien Stadt Ürümqi im Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang der Volksrepublik China. Er hat eine Fläche von 3.407,42 km² und zählt ca. 296.000 Einwohner (2007).

Der Stadtbezirk ist 2007 aus dem Zusammenschluss des Stadtbezirks Dongshan (东山区, 244 km², 100.000 Einwohner) und der kreisfreien Stadt Miquan (米泉市, 3315 km², 182.848 Einwohner) hervorgegangen.[1]

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Midong setzt sich auf Gemeindeebene aus sechs Straßenvierteln, fünf Großgemeinden, einer Gemeinde und einer Nationalitätengemeinde zusammen. Diese sind:

Straßenviertel Dipang (地磅街道);
Straßenviertel Gumudi Donglu (古牧地东路街道);
Straßenviertel Gumudi Xilu (古牧地西路街道);
Straßenviertel Qiaziwan (卡子湾街道);
Straßenviertel Shihua (石化街道);
Straßenviertel Youhaolu (友好路街道);
Großgemeinde Changshanzi (长山子镇);
Großgemeinde Gumudi (古牧地镇);
Großgemeinde Sandaoba (三道坝镇);
Großgemeinde Tiechanggou (铁厂沟镇);
Großgemeinde Yangmaogong (羊毛工镇);
Gemeinde Lucaogou (芦草沟乡);
Gemeinde Baiyanghe der Kasachen (柏杨河哈萨克族乡).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.xzqh.org/quhua/65xj/0108md.htm

Weblinks[Bearbeiten]

43.947587.6858Koordinaten: 43° 57′ N, 87° 41′ O