Midrasch Samuel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Midrasch Samuel ist ein Midrasch genannter, vermutlich im 11. Jahrhundert in Palästina verfasster aggadischer Kommentar zum Buch Samuel.

Charakteristik[Bearbeiten]

Der bei Raschi und Maimonides häufig zitierte Kommentar enthält 32 Abschnitte, davon 24 zum ersten und lediglich 8 zum zweiten Buch Samuel.

Der Grundbestand des Textes, der aus palästinischem (nie aus dem babylonischen) Talmud und älteren Midraschim schöpft, ist einige Jahrhunderte älter, später aber überarbeitet worden (erwiesen u. a. durch spätere Zitate als Aggadat Schmuel).

Textzeugen[Bearbeiten]

  • MS Parma 563 (einziges Manuskript, sehr fehlerhaft)
  • Bruchstücke in der Kairoer Geniza (hrsg. Z. M. Rabinovitz, Ginzé Midrash ... , Tel Aviv 1976, stark abweichender Text)
  • weiteres Fragment bei N. Alloni, Geniza Fragments 77, Jerusalem 1973

Erstdruck[Bearbeiten]

  • Konstantinopel 1517

Kritische Ausgabe[Bearbeiten]

Erstübersetzung[Bearbeiten]

  • Wünsche, Israels Lehrhallen, Band V., Leipzig 1910

Literatur[Bearbeiten]

  • Leopold Zunz, Gottesdienstliche Vorträge, 281 f., Hildesheim 1966
  • Encyclopaedia Judaica XI, 1517 f., Jerusalem 1971
  • M. Higger, Beraitoth in Midrash Samuel ... , in: Talpioth 5, 3-4, 1952 (hebräisch)