Midtstuen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Midtstubakken)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Midtstubakken
Midtstubakken

Der umgebaute "Midtstubakken"'

Midtstuen (Norwegen)
Red pog.svg
Standort
Stadt Oslo
Land NorwegenNorwegen Norwegen
Verein Skiforeningen Oslo
Zuschauerplätze 15.000
Baujahr 1927
Umgebaut 1955, 1981, 2010, 2012
Schanzenrekord 110,5 m
FrankreichFrankreich Maxime Laheurte (2011)
OsterreichÖsterreich Gregor Schlierenzauer (2011)
Daten
Aufsprung
Hillsize HS 106
Konstruktionspunkt 95 m
Weitere Schanzen
  • Midtstulia rekruttanlegg
    K 10, K 20, K 40, K 60

59.96444444444410.674166666667Koordinaten: 59° 57′ 52″ N, 10° 40′ 27″ O

Der Midtstuen in Oslo, Norwegen bestehen aus drei kleinen Skisprungschanzen der Kategorien K 10, K 20, K 40, einer mittleren Schanze der Kategorie K 60 (Midtstulia rekruttanlegg) sowie einer Normalschanze der Kategorie K 95 (Midtstubakken), welche mit Matten belegt sind. Sie befindet sich in der Nähe des Holmenkollens.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Midtstubakken wurde 1955 errichtet. Während der Nordischen Skiweltmeisterschaft 1966 sprangen dort die Kombinierer. Vor der WM 1982 wurde die Schanze modernisiert. Für die Nordischen Skiweltmeisterschaften 2011 wurde sie erneut renoviert und auf einen Hillsize von 106 Metern vergrößert und wurde mit Matten belegt. Im Juli 2011 wurden die Bauarbeiten für die vier Jugendmattenschanzen K 10, K 20, K 40 und K 60 begonnen, die vier Schanzen sollten im Februar 2012 offiziell eröffnet werden.[1] Die Schanzen wurden erst am 23. September 2012 um 11:45 offiziell eröffnet. Der ehemalige Wärmeraum Diamant wurde oben auf dem Anlaufturm des alten abgerissenen Holmenkollbakkens im April 2008 abgetragen und wurde für 60 Mio. Kronen (8 Mio. Euro) neben den neuen Jugendschanzen als Aufenthaltsraum wieder aufgebaut.[2]

Internationale Wettbewerbe[Bearbeiten]

Genannt werden alle von der FIS organisierten Sprungwettbewerbe[3].

Datum Kategorie Schanze 1. Platz 2. Platz 3. Platz
23. Februar 1966 Weltmeisterschaft K70 NorwegenNorwegen Bjørn Wirkola Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Dieter Neuendorf FinnlandFinnland Paavo Lukkariniemi
21. Februar 1982 Weltmeisterschaft K90 OsterreichÖsterreich Armin Kogler FinnlandFinnland Jari Puikkonen NorwegenNorwegen Ole Bremseth
18. September 2010 Continentalcup HS106 OsterreichÖsterreich Daniela Iraschko FrankreichFrankreich Coline Mattel OsterreichÖsterreich Jacqueline Seifriedsberger
18. September 2010 Continentalcup HS106 PolenPolen Rafał Śliż OsterreichÖsterreich Thomas Diethart TschechienTschechien Lukáš Hlava
19. September 2010 Continentalcup HS106 OsterreichÖsterreich Daniela Iraschko FrankreichFrankreich Coline Mattel DeutschlandDeutschland Juliane Seyfarth
19. September 2010 Continentalcup HS106 NorwegenNorwegen Bjørn Einar Romøren OsterreichÖsterreich Michael Hayböck SlowenienSlowenien Jure Šinkovec
25. Februar 2011 Weltmeisterschaft HS106 OsterreichÖsterreich Daniela Iraschko ItalienItalien Elena Runggaldier FrankreichFrankreich Coline Mattel
26. Februar 2011 Weltmeisterschaft HS106 OsterreichÖsterreich Thomas Morgenstern OsterreichÖsterreich Andreas Kofler PolenPolen Adam Małysz
26. Februar 2011 Weltmeisterschaft HS106 OsterreichÖsterreich Österreich
Gregor Schlierenzauer
Martin Koch
Andreas Kofler
Thomas Morgenstern
NorwegenNorwegen Norwegen
Anders Jacobsen
Bjørn Einar Romøren
Anders Bardal
Tom Hilde
DeutschlandDeutschland Deutschland
Martin Schmitt
Michael Neumayer
Michael Uhrmann
Severin Freund
17. Februar 2012 Continentalcup HS106 NorwegenNorwegen Andreas Stjernen NorwegenNorwegen Kenneth Gangnes DeutschlandDeutschland Danny Queck
18. Februar 2012 Continentalcup HS106 NorwegenNorwegen Andreas Stjernen NorwegenNorwegen Kenneth Gangnes OsterreichÖsterreich Michael Hayböck
19. Februar 2012 Continentalcup HS106 NorwegenNorwegen Andreas Stjernen SlowenienSlowenien Mitja Mežnar SlowenienSlowenien Žiga Mandl
9. März 2012 Weltcup HS106 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sarah Hendrickson JapanJapan Sarah Takanashi NorwegenNorwegen Anette Sagen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jugendschanzen in Midtstuen werden gebaut
  2. Jugendschanzen in Midtstuen vor der Fertigstellung
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatResults Oslo. Abgerufen am 28. Januar 2012 (Achtung: Link enthält überwiegend Ergebnisse vom Holmenkollen).

Weblinks[Bearbeiten]