Migdol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mekter in Hieroglyphen
Aa15
D36
W11 G1 D46
Z4
D21
Z1
O49

G17 D36
V31
U33 Z4
D21
Z1 O36 O1

Mekter
Mktr
Befestigungsturm /Festungsanlage [1]

Migdol (hebräisch migdāl für Turm; altägyptisch Mekter) ist die westsemitische Bezeichnung von Befestigungstürmen oder von kleinen Befestigungsanlagen. Im Alten Ägypten hießen die zumeist in Grenznähe errichteten Befestigungsanlagen Mekter. Daneben fungierte ein Migdol beziehungsweise Mekter auch als Grenzkontrollpunkt für Reisende, Händler, umherziehende Nomaden und Boten.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • James Karl Hoffmeier: Ancient Israel in Sinai: The evidence for the Authenticity of the wilderness Tradition. Oxford University Press, Oxford 2005, ISBN 0-19-515546-7
  • Rainer Hannig: Großes Handwörterbuch Ägyptisch-Deutsch : (2800 - 950 v. Chr.). von Zabern, Mainz 2006, ISBN 3-8053-1771-9

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rainer Hannig: Großes Handwörterbuch Ägyptisch-Deutsch : (2800 - 950 v. Chr.). S. 394.