Miguel Ángel Jiménez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Miguel Ángel Jiménez Golfspieler
Jimenez1.png
Personalia
Nationalität: SpanienSpanien Spanien
Spitzname: The Mechanic
Karrieredaten
Profi seit: 1982
Derzeitige Tour: European Tour
Turniersiege: 26
Majorsiege: keine

Miguel Ángel Jiménez (* 5. Januar 1964 in Málaga) ist ein spanischer Berufsgolfer. Wegen seiner überaus gleichmäßigen Spielweise wird er von seinen Mitspielern auch „The Mechanic“ genannt.

Werdegang[Bearbeiten]

Jiménez begann 1988 auf der European Tour und verbesserte sich stetig während der nächsten Spielzeiten. 1992 gelang ihm dann sein erster Sieg bei der Piaget Belgian Open. Im Laufe seiner wechselvollen Karriere hatte er drei Erfolgsperioden. 1994 mit dem 5. Platz in der Geldrangliste European Tour Order of Merit, dann wieder 1998 und 1999, beide Jahre war Jiménez 4. der Order of Merit mit vier Turniersiegen inklusive des hochdotierten Abschlussturniers, der Volvo Masters und einem 2. Platz in der WGC-American Express Championship, einem World Golf Championships Event, sowie seinem Ryder Cup Debüt. Und schließlich kam der Spanier nach einigen mittelmäßigen Saisonen 2004 mit einem neuerlichen 4. Platz in der Geldrangliste und wieder vier Turniersiegen, den meisten in diesem Jahr. Jiménez bewahrte seine Form auch 2005 mit Siegen bei der Hong Kong Open und beim Celtic Manor Wales Open. Es folgten weitere Turniersiege in den Saisons 2008 und 2010.

Über die Weihnachtsfeiertage 2012 verletzte sich Jiménez schwer. Bei einem Skiunfall in der spanischen Sierra Nevada brach sich der Golfprofi das Schienbein und musste mehrere Monate pausieren. Im Mai 2013 spielte er bei der BMW PGA Championship sein 600. Turnier auf der European Tour.

Seinen Einstand bei der Champions Tour feierte er im April 2014 standesgemäß mit einem Turniersieg.

Im Mai 2014 gewann er die Open de España und ist damit weiterhin ältester Sieger (50 Jahre, 133 Tage) auf der European Tour, nachdem er diesen Rekord bereits zuvor (2012 und 2013) aufgestellt hatte.

Privat liebt der Genussmensch Jiménez schnelle Autos, im Speziellen Ferraris, Rioja-Rotwein und edle Zigarren, wobei er schon manchmal, genau wie Darren Clarke, eine während der Runde raucht. Aus seiner 1991 mit Montserrat Bravo Ramírez geschlossenen Ehe hat er zwei Söhne. Seit Mai 2014 ist er in zweiter Ehe mit der Österreicherin Susanne Styblo verheiratet[1]. Das Paar hat nunmehr seinen gemeinsamen Wohnsitz in Wien.

European-Tour-Siege (21)[Bearbeiten]

Champions Tour Siege[Bearbeiten]

  • 2014 Greater Gwinnett Championship

Andere Turniersiege[Bearbeiten]

  • 1988 Open de L'inforatique (Frankreich)
  • 1989 Benson & Hedges Trophy (mit Xonia Wunsch-Ruiz)
  • 1999 Oki Telepizza-Olivia Nova
  • 2009 Schüco Open (Bielefeld/Deutschland)

Resultate bei Major Championships[Bearbeiten]

Tournament 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005
Masters DNP DNP DNP DNP CUT DNP DNP DNP CUT T46 T49 T10 T9 CUT DNP
US Open DNP DNP DNP DNP T28 DNP DNP DNP T23 T2 CUT DNP DNP DNP CUT
Open Championship T80 DNP T51 CUT T89 CUT CUT DQ CUT T26 T3 CUT DNP T47 DNP
PGA Championship DNP DNP DNP DNP T13 T24 DNP DNP T10 T64 DNP DNP DNP T31 T40
Tournament 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014
Masters T31 T11 T44 T8 T12 T27 56 DNP 4
US Open T16 DNP T6 CUT CUT CUT CUT DNP CUT
Open Championship DNP T12 CUT T13 T27 T25 T9 T13 CUT
PGA Championship DNP CUT CUT T36 CUT T64 T27 T29 CUT

DNP = nicht teilgenommen
CUT = Cut nicht geschafft
"T" geteilte Platzierung
Grüner Hintergrund für Siege
Gelber Hintergrund für Top 10

Mannschaftswettbewerbe[Bearbeiten]

  • Ryder Cup (für Europa): 1999, 2004 (Sieger), 2008, 2010 (Sieger), 2012 (Sieger) (non playing Vice Captain)
  • Alfred Dunhill Cup (für Spanien): 1990, 1992, 1993, 1994, 1995, 1996, 1997, 1998, 1999 (Sieger), 2000 (Sieger)
  • World Cup (für Spanien): 1990, 1992, 1993, 1994, 2000, 2001, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2011, 2013
  • The Seve Trophy (für Kontinental-Europa): 2000 (Sieger), 2002, 2003, 2005, 2007, 2009, 2011, 2013 (Sieger)
  • EurAsia Cup (für Europa): 2014 (remis, Kapitän)

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jaime Diaz: The Real Deal

Weblinks[Bearbeiten]