Miguel Ángel Pichetto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Miguel Ángel Pichetto (* 24. Oktober 1950 in Banfield) ist ein argentinischer Politiker und Rechtsanwalt.

Leben[Bearbeiten]

Nach seiner Schulzeit studierte Pichetto Rechtswissenschaften an der Universidad Nacional in La Plata. Nach dem Studium war er als Rechtsanwalt in Rio Negro tätig. 1983 wurde Pichetto in den Stadtrat von Sierra Grande gewählt, dessen Bürgermeister er von 1985 bis 1987 war. 1993 gelang ihm der Einzug als Abgeordneter in das argentinische Parlament, dem er bis 2001 im Unterhaus angehörte. 2001 wurde er als Senator in den Senado de la Nación gewählt, dem er seitdem angehört. Pichetto gehört der Frente para la Victoria an und unterstützte die Präsidenten Néstor Kirchner und Cristina Kirchner. Die Gouverneurswahlen 2007 in der Provinz Río Negro verlor er gegen Miguel Saiz.

Pichetto ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]