Miguel Pinto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Miguel Pinto
Spielerinformationen
Voller Name Miguel Ángel Pinto Jerez
Geburtstag 4. Juli 1983
Geburtsort Santiago de ChileChile
Größe 185 cm
Position Torwart
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2002– CF Universidad de Chile 203 (0)
Nationalmannschaft2
2006– Chile 14 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 22. Juni 2010
2 Stand: 22. Juni 2010

Miguel Ángel Pinto Jerez (* 4. Juli 1983 in Santiago de Chile) ist ein chilenischer Fußballtorwart, der bei CF Universidad de Chile in der chilenischen Primera División unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Miguel Pinto startete seine Karriere bei CF Universidad de Chile und lief in der Apertura 2002 erstmals in mehreren Spielen als Torhüter für den Verein auf. Als dritter Torhüter wurde er nach einer Verletzung des etamäßigen Torhüters und der Nummer zwei erstmals im Spiel gegen CSD Colo-Colo eingesetzt. In den Folgejahren entwickelte er sich hinter Johnny Herrera zur zweiten Mann zwischen den Pfosten. Erst 2006, nachdem Herrera verkauft wurde, stieg Pinto mit vielen Einsätzen in der chilenischen Meisterschaft zum Stammspieler auf. 2007 wurde er zum Spieler des Jahres Universidad de Chile geehrt. Sein bisher größter Erfolg auf Vereinsebene war der Gewinn der Apertura 2009 und die Spiele bei der Copa Libertadores 2009. In der Qualifikationsrunde eliminierte er mit dem Verein aufgrund der Auswärtstorregel den CF Pachuca und beendete die Gruppe 7 mit den Gegnern Grêmio Porto Alegre, Boyacá Chicó FC und Club Aurora auf dem zweiten Rang. Im Achtelfinale verlor er mit 1:3 gegen Cruzeiro Belo Horizonte.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Pinto ist für die A-Elf der Chilenische Fußballnationalmannschaft seit 2006 aktiv. Zuvor spielte er bereits in Jugendmannschaften des Landes und nahm mit diesen an der Campeonato Sudamericano Sub-20 2003 teil. 2006 gab er gegen die Elfenbeinküste sein Debüt für die A-Nationalmannschaft. 2007 nominierte ihn der damalige Trainer Nelson Acosta als dritten Torhüter für die Copa América. Pinto jedoch verzichtet, da er nicht als Nummer 3 zum Turnier fahren wollte. Als bald darauf der Argentinier Marcelo Bielsa die chilenische Mannschaft übernahm, machte dieser Pinot zur Nummer zwei hinter Claudio Bravo. Mit dem neuen Trainer qualifizierte man sich für die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft 2010, für Pinto im Mai 2010 in den Kader der Chilenen berufen wurde. Ein Jahr zuvor hatte Pinto während des Kirin Cup in Japan die Möglichkeit sich auszuzeichnen. Doch in zwei Partien kassierte der Torhüter fünf Gegentore. In Südafrika zog das Team bis ins Achtelfinale ein und schied dort gegen Brasilien aus. Pinto kam während des gesamten Turniers zu keinem Einsatz.

Titel und Erfolge[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Individuell[Bearbeiten]

  • Spieler des Jahres Universidad de Chile: 2007
  • Amerika's bester Torwart 2009
  • Bester Torwart beim Copa Nissan sudamericana 2009
  • Torwart des "Americas ideal team" 2009

Weblinks[Bearbeiten]