Miguel Ramón Morales

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Miguel Ramón Morales (* vor 2. September 1839; † 1855) amtierte als Director Supremo von Nicaragua vom 12. März 1847 bis 6. April 1847.

Leben[Bearbeiten]

Miguel Ramón Morales war Mitglied der Partido Legitimista. Miguel Ramón Morales war Parlamentsabgeordneter, als solcher unterschrieb er am 2. September 1839 die Aufwertung von Masaya zur Stadt und El Viejo zur Villa.

Bei der verfassungsgebenden Versammlung von 1854, mit der Fruto Chamorro Pérez die Verlagerung des Regierungssitzes nach Masaya einfädelte, war Morales Abgeordneter für den Distrikt Matagalpa. [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. cervantesvirtual, 30 de abril de 1854 Constitución de 1854 (spanisch)
Vorgänger Amt Nachfolger
José León Sandoval Director Supremo von Nicaragua
12. März 1847–6. April 1847
José María Guerrero de Arcos y Molina