Mihemed Mamilê

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Muhammad Mamle (Kurdisch: Mihemedî Mamlê; * 1925 in Mahabad, Iran; † 13. Januar 1999 ebenda) war ein kurdischer Musiker und Sänger aus dem Iran, der sich auf überlieferte Volkslieder spezialisierte.

Leben[Bearbeiten]

Er nahm Volkslieder neu auf und veröffentlichte sie. Abgesehen davon gab er kleine Konzerte und sang oft im Kreise seiner Freunde. Aufgrund seiner politischen Aktivitäten wurde Mamle des Öfteren von der iranischen Regierung inhaftiert. Mamle starb 1999 und wurde auf dem Budak-Sultan-Friedhof beigesetzt.

Mamle wird von den Bewohnern Mahabads verehrt. Weitere Mitglieder des Mamle-Clans sind musikalisch aktiv.