Mijo Udovčić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mijo Udovčić, Amsterdam 1963

Mijo Udovčić (* 11. September 1920 in Stara Jošava; † 8. April 1984 in Zagreb)[1] war ein jugoslawischer Schachgroßmeister.

Udovčić war als Richter in Zagreb tätig. Er erwarb 1950 in Zadar den Nationalen Meistertitel, 1957 wurde er Internationaler Meister und 1962 Großmeister.[2] Udovčić gewann gemeinsam mit Borislav Ivkov die Jugoslawische Meisterschaft 1963 in Zenica. Mit der jugoslawischen Nationalmannschaft erreichte er bei der Schacholympiade 1964[3] und bei den Mannschaftseuropameisterschaften 1961 und 1965 den zweiten Platz[4] Bei den beiden Mannschaftseuropameisterschaften gelang ihm außerdem jeweils das zweitbeste Einzelergebnis an seinem Brett (1961 am sechsten, 1965 am achten Brett).

Bei Einführung der Elo-Zahlen im Juli 1971 wurde Udovčić mit einer Wertung von 2460 gelistet, da er danach jedoch keine Elo-gewertete Partie mehr spielte, wurde er ab 1974 nicht mehr in der Elo-Liste aufgeführt.[5] Seine höchste Historische Elo-Zahl betrug 2618. Damit war er im Januar 1953 auf Platz 39 der nachträglich berechneten Weltrangliste.[6]

Turniererfolge[Bearbeiten]

  • Ljubljana 1955: 3. Platz
  • Dortmund 1961: 2.-3. Platz
  • Jugoslawische Meisterschaft Zagreb 1961: 2.-3. Platz
  • Lasker Memorial Ost-Berlin 1962: 2.-3. Platz
  • Jugoslawische Meisterschaft Zenica 1963: 1.-2. Platz
  • Zagreb 1969: 2.-3. Platz

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jeremy Gaige: Chess Personalia: A Biobibliography. McFarland & Company, Juli 1987. ISBN 978-0899502939, Seite 435.
  2. Willy Iclicki: FIDE Golden book 1924-2002. Euroadria, Slovenia, 2002, S. 75
  3. Mijo Udovčićs Ergebnisse bei Schacholympiaden auf olimpbase.org (englisch)
  4. Mijo Udovčićs Ergebnisse bei Mannschaftseuropameisterschaften auf olimpbase.org (englisch)
  5. Elo-Historie bei olimpbase.org (englisch)
  6. Mijo Udovčićs historische Elo-Zahlen bei chessmetrics.com (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]