Mike Conley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mike Conley (* 5. Oktober 1962 in Chicago) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Leichtathlet.

Mike Conley zählte zu den besten und populärsten Dreispringern der 1980er und frühen 1990er Jahre. Bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles gewann er die Silbermedaille. Diesen Platz konnte er wiederholen bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1987. Bei den Olympischen Spielen 1988 fehlte er in Seoul dann allerdings verletzungsbedingt. Er konnte aber nach einer Bronzemedaille bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991 bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona Olympiasieger werden. Dabei hatte er Pech, dass sein Siegessprung von 18,17m wegen minimaler Überschreitung der hierfür erlaubten Windunterstützung von 2,0 m/s nicht als Weltrekord und erster legaler Sprung über 18m anerkannt werden konnte. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1993 wurde er Weltmeister. Heute ist Conley als Dreisprung-Trainer tätig. Sein Sohn Mike Conley, Jr. ist ein professioneller Basketballspieler.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Mike Conley in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)