Mike Craig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Mike Craig Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 6. Juni 1971
Geburtsort London, Ontario, Kanada
Größe 182 cm
Gewicht 81 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #20
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1989, 2. Runde, 28. Position
Minnesota North Stars
Spielerkarriere
1987–1990 Oshawa Generals
1990–1993 Minnesota North Stars
1993–1994 Dallas Stars
1994–1997 Toronto Maple Leafs
1997–1998 San Antonio Dragons
Kansas City Blades
1998–2000 Kentucky Thoroughblades
2000–2001 Hershey Bears
2001–2002 Cleveland Barons
2002–2003 SCL Tigers
2003–2007 Vienna Capitals
2007–2011 EC KAC
2011–2012 EC VSV
2013 HC Neumarkt

Michael Craig (* 6. Juni 1971 in London, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der zuletzt für den HC Neumarkt aus der italienischen Serie A2 spieltw. In der National Hockey League war er für die Minnesota North Stars, Dallas Stars, Toronto Maple Leafs und San Jose Sharks aktiv.

Karriere[Bearbeiten]

Craig spielte zunächst drei Jahre von 1987 bis 1990 in der Ontario Hockey League bei den Oshawa Generals eine solide Juniorenkarriere, in der er seine Punktausbeute in jedem Jahr steigern konnte. In der letzten Spielzeit mit den Generals, denen auch Eric Lindros angehörte, konnte er sowohl den J. Ross Robertson als auch den Memorial Cup gewinnen. Zudem nahm er mit seinem Heimatland an der Junioren-Weltmeisterschaft 1990 teil, wo er die Goldmedaille gewann. Den Titel konnte er im folgenden Jahr noch einmal verteidigen.

Signatur

Nachdem Craig bereits im NHL Entry Draft 1989 in der zweiten Runde an 28. Position von den Minnesota North Stars ausgewählt worden war, unterbreiteten ihm diese vor der Saison 1990/91 den ersten Profivertrag. Nach 39 Einsätzen in seiner Rookiesaison gehörte der Kanadier ab der zweiten Spielzeit zum Stammkader der North Stars und zog vor der Saison 1993/94 auch mit dem Team ins texanische Dallas um. Trotz einer 38-Punkte-Saison 1992/93 und 37-Punkte-Saison 1993/94 verlängerten die Stars den Vertrag Craigs nicht und ließen ihn als Free Agent zu den Toronto Maple Leafs ziehen, da sie sich insgeheim mehr von ihm erhofft hatten. In Toronto konnte der rechte Flügelstürmer in den folgenden vier Jahren auch nicht die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllen und wurde im letzten seines Jahr Vertrages zum Farmteam in die International Hockey League abgeschoben. Im Sommer 1998 wechselte er daher zu den San Jose Sharks, in deren NHL-Kader er jedoch auch keinen Platz fand. Nach drei Jahren und nur einem einzigen NHL-Spiel wechselte er im Sommer 2000 erneut. Diesmal war die Colorado Avalanche sein Ziel, kam dort jedoch auch nicht in der NHL zum Zug. Craig wechselte zur Saison 2001/02 noch einmal nach San Jose, aber lief dort erneut nur im Farmteam auf. Die zwei NHL-Einsätze in dieser Saison waren seine letzten.

Da der Kanadier für sich keine Perspektive mehr in der NHL sah, unterschrieb er zum Spieljahr 2002/03 einen Einjahres-Vertrag bei den SCL Tigers aus der Schweizer Nationalliga A. Durch sein Engagement in der Schweiz spielte er für das Team Kanada beim traditionsreichen Spengler Cup des HC Davos den die Kanadier in diesem Jahr gewannen. Im folgenden Jahr ging er ins Nachbarland nach Österreich zu den Vienna Capitals, wo er vier Jahre lang blieb. Mit dem Team Kanada verteidigte er 2003 den Spengler Cup-Titelgewinn. In der Saison 2004/05 führte er das Team als Topscorer der Liga zum Gewinn der Österreichischen Meisterschaft. Ab der Saison 2007/08 bis zum Ende der Saison 2010/11 spielte er für den österreichischen Rekordmeister EC KAC. Ab Oktober 2011 spielte er für den EC VSV.

Im Januar 2013 folgte der Wechsel nach Italien, wo er beim HC Neumarkt aus der Serie A2 spielte, ehe er nach der Saison 2012/13 seine Karriere beendete.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 9 423 71 97 168 550
Playoffs 5 26 2 2 4 49

Weblinks[Bearbeiten]