Mike MacDowel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mike MacDowell
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Erster Start: Großer Preis von Frankreich 1957
Letzter Start: Großer Preis von Frankreich 1957
Konstrukteure
1957 Cooper Car Company
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
1
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Michael George Hartwell "Mike" MacDowel (* 13. September 1932 Great Yarmouth) ist ein britischer Autorennfahrer.

Mike MacDowel war Amateur-Rennfahrer, der seine ersten Rennen auf den kleinen Lotus-Sportwagen bestritt. 1955 feierte er zehn Siege bei nationalen Rennen. 1956 wurde er Werksfahrer bei Cooper und fuhr deren Sportwagen.

1957 hatte er seinen einzigen Auftritt in der Formel-1-Weltmeisterschaft. Beim Großen Preis von Frankreich in Reims ging er mit einem Werks-Cooper T43 an den Start. Bei Hälfte des Rennens musste er den Wagen an Jack Brabham abgeben, der damit Siebter wurde. Ende des Jahres wurde er Zweiter beim Prix de Paris in Montlhéry.

Nach vielen Jahren der Abwesenheit kehrte MacDowel 1968 zurück und gewann 1973 und 1974 die britische Bergmeisterschaft. Noch als 60-Jähriger fuhr der stets sportliche und fitte MacDowel Bergrennen und startet noch heute Rennen bei Veranstaltungen für historische Rennfahrzeuge.

Literatur[Bearbeiten]