Mike Manley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael „Mike“ Manley (* um 1961 in Detroit, Michigan) ist ein US-amerikanischer Comiczeichner. Manley hat als Zeichner (Bleistift- und Tuschezeichnungen) Comicserien wie Batman, Quasar, Captain America, Marvel Universe und The Power of Shazam! betreut.

Leben und Arbeit[Bearbeiten]

Manley machte sich 1991 einen Namen als Zeichner als er gemeinsam mit Danny Fingeroth und Tom DeFalco die Comicfigur Darkhawk schuf, deren Serie er einige Jahre lang als Zeichner begleitete. Besondere Popularität erreichte Darkhawk nicht zuletzt aufgrund von Manley kraftvollem Zeichenstil und seiner Fähigkeit die Ausdruckskraft der eigenen Zeichnungen durch dynamische Tuscheunterlegung noch zu steigern.

Der Erfolg dieses Projektes machte Denny O'Neil, den Leiter der Batman-Redaktion des DC-Verlages auf Manley aufmerksam, der ihm die Nachfolgeschaft von Jim Aparo als Stammzeichner der traditionsreichen Comicserie Batman anbot, die Manley 1993 antrat. Das erste Batman-Comic das er gestaltete war die Jubiläumsnummer Batman #500 die mit mehr als drei Millionen verkauften Ausgaben zu den meistverkauften Comicheften überhaupt zählt. In der Folge betätigte Manley sich etwas über ein Jahr lang als Zeichner der Batman-Serie, die die ganze Zeit über von Doug Moench verfasst wurde, bis er mit Ausgabe #515 als Zeichner zugunsten des expressionistischen Künstlers Kelley Jones ausschied.

1995 gründete Manley die Firma Action Planet Inc., einen Kleinverlag zur Publikation von Privatprojekten, wie seiner Kreation Monster Man. Darüber hinaus arbeitete Manley als Storyboard-Zeichner und Designer von Fernsehserien wie Apy Groove, Spawn, One Saturday Morning, Clerks: The Animated Series, Superman: The Animated Series und Batman Beyond. Für letztere erhielt er (gemeinsam mit einigen Kollegen) einen Emmy Award. Gegenwärtig arbeitet Manley, der in Philadelphia lebt, für den Disney Konzern.