Mike Mazurki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mike Mazurki (* 25. Dezember 1907 in Tarnopol, Österreich-Ungarn; † 9. Dezember 1990 in Glendale, Kalifornien; geboren als Mikhail Mazurkevych) war ein ukrainisch-stämmiger US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Mike Mazurki, geboren im damals zu Österreich-Ungarn und jetzt zur Ukraine gehörenden Tarnopol, wanderte mit seiner Familie im Alter von 6 Jahren in die Vereinigten Staaten aus. Seiner zunächst ausgeübten Tätigkeit als Berufsringer in der Schwergewichtsklasse blieb Mazurki auch in seiner ab den 1940er Jahren aufgenommenen Schauspielerkarriere verhaftet, in der er oft Boxer und schlagkräftige Gangster darstellte, was nicht zuletzt an seiner Größe von 1,96 Metern lag.[1] Mazurki spielte in den Film noirs Murder, My Sweet und Die Ratte von Soho Nebenrollen und war in Western und Abenteuerfilmen wie Sindbad der Seefahrer und Der Scharlatan zu sehen. Bekannt wurde er auch als Handlanger von George Raft in Billy Wilders Komödienklassiker Manche mögen’s heiß.

Bis zuletzt trat er in insgesamt über 150 Film- und Fernsehsendungen über ein halbes Jahrhundert verteilt auf. Seine erste Ehe mit Jeanette Briggs hatte von 1943 bis 1950 gehalten, die zweite Ehe mit Sylvia Weinblatt hielt von 1968 bis zu Mazurkis Tod. Aus der Ehe mit Janette Briggs kamen zwei Kinder. Obwohl er auf der Leinwand das Image des tumben Handlangers pflegte, besaß er seit 1930 einen Bachelor-Abschluss des Manhattan College.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Berlin 2001, Band 5, S. 363.