Mike Phillips (Rugbyspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mike Phillips
Spielerinformationen
Voller Name Michael Phillips
Geburtstag 29. August 1982
Geburtsort Carmarthen, Wales
Verein
Verein Aviron Bayonnais
Position Gedrängehalb
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Punkte)
 ?–2002
2002–2005
2005–2007
2007–2011
2011–
Carmarthen RFC
Scarlets
Cardiff Blues
Ospreys
Aviron Bayonnais
 
51 (56)
45 (25)
58 (15)
 
Mannschaften in der Jugend
Jahre Mannschaft
Whitland RFC
Nationalmannschaft
Jahre Nationalmannschaft Spiele (Punkte)
2003–
2009
Wales
British and Irish Lions
58 (35)
3 (5)

Stand: 11. Oktober 2011
Nationalmannschaft 11. Oktober 2011

Michael Phillips (* 29. August 1982 in Carmarthen) ist ein walisischer Rugby-Union-Spieler. Er spielt als Gedrängehalb für die walisische Nationalmannschaft und Aviron Bayonnais.

Karriere[Bearbeiten]

Philipps wuchs auf einer Farm in der Nähe von St. Clears, Carmarthenshire auf. Seine ersten Erfahrungen als Rugbyspieler sammelte er beim lokalen Club Whitland RFC, bei dem auch sein älterer Bruder aktiv war.[1] Über den Carmarthen RFC kam er 2003 zur neu formierten Provinzmannschaft Scarlets. Im selben Jahr folgte sein Debüt für die Nationalmannschaft gegen Rumänien. Im Jahr 2005 wechselte er zu den Cardiff Blues. Nach zwei Spielzeiten dort unterschrieb er einen Vertrag bei der rivalisierenden Mannschaft Ospreys, wo er schätzungsweise £180.000 im Jahr verdient.[2]

Phillips war Teil des walisischen Kaders zur Weltmeisterschaft 2007. Er wurde in den Spielen gegen Kanada, Australien und Fidschi eingewechselt. Gegen Japan spielte er von Beginn an und erzielte auch einen Versuch.

Auch unter dem neuen Nationaltrainer Warren Gatland zählt Phillips zum Stammpersonal. So wurde er in allen fünf Partien der Six Nations 2008 eingesetzt, bei dem die Waliser den Grand Slam gewinnen konnten. Dabei gelang ihm der spielentscheidende Versuch im Auftaktspiel gegen England. Im März des Jahres verletzte er sich im Halbfinale des EDF Energy Cup, den die Ospreys am Ende gewannen. Er fiel darauf hin für ein halbes Jahr aus, wurde aber rechtzeitig wieder fit, um an den Six Nations 2009 teilzunehmen, wo er in allen Spielen zum Einsatz kam.

Phillips wurde im Jahr 2009 für die Tour der British and Irish Lions nach Südafrika nominiert.[3] Er kam in allen drei Spielen der Serie in der Startformation zum Einsatz und legte im ersten Spiel einen Versuch.

Nachdem er ausschließlich für walisische Teams gespielt hatte, wechselte Phillips auf die Saison 2011/12 hin zum französischen Verein Aviron Bayonnais.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatTall order for Mike Phillips. The Times, 11. Januar 2009, abgerufen am 22. März 2009 (englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatBlues resigned to losing Phillips. BBC, 23. Februar 2007, abgerufen am 22. März 2009 (englisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatO'Connell to skipper Lions. Sky Sports, 21. April 2009, abgerufen am 21. April 2009 (englisch).