Mikroregion Pires do Rio (Goiás)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mikroregion Pires do Rio
Karte
Lage der Mikroregion Pires do Rio in Goiás
Basisdaten
Staat: BrasilienBrasilien Brasilien (BRA)
Verwaltungsgliederung: Mittelwesten
Bundesstaat: GoiásGoiás Goiás (GO)
Mesoregion: Süd-Goiás
Zeitzone: UTC-3
Sommer: UTC-2
Fläche: 9.418,370 km²
Einwohner: 93.136 IBGE: 2010 [1]
Bevölkerungsdichte: 9,9 Einwohner / km²
Anzahl der Gemeinden: 10

Die Mikroregion Pires do Rio ist eine durch das IBGE (Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística) für statistische Zwecke festgelegte Region im brasilianischen Bundesstaates Goiás. Sie gehört zur Mesoregion Süd-Goiás und umfasst zehn Gemeinden.

Geographische Lage[Bearbeiten]

Die Mikroregion Pires do Rio grenzt an die Mikroregionen (Mesoregionen):

Gemeinden in der Mikroregion Pires do Rio[Bearbeiten]

Gemeinde

Lage Fläche
(km²)
Einwohner
2010[1]
BIP in 2003
(R$ 1.000,00)
Cristianópolis
Lage von Cristianópolis (Goiás)
225,357 2.933
Gameleira de Goiás
Lage von Gameleira de Goiás
595,316 3.275
Orizona
Lage von Orizona (Goiás)
1.972,865 14.292
Palmelo
Lage von Palmelo (Goiás)
58,997 2.339
Pires do Rio
Lage von Pires do Rio(Goiás)
1.073,369 28.691
Santa Cruz de Goiás
Lage von Santa Cruz de Goiás
1.108,920 3.142
São Miguel do Passa Quatro
Lage von São Miguel do Passa Quatro (Goiás)
537,781 3.761
Silvânia
Lage von Silvânia
2.264,769 19.096
Urutaí
Lage von Urutaí (Goiás)
626,717 3.058
Vianópolis
Lage von Vianópolis (Goiás)
954,279 12.549
Total: 09.418,370 93.136

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Erste Ergebnisse der Volkszählung von 2010 in Goiás (portugiesisch; PDF; 30 kB)

Weblinks[Bearbeiten]