Milan Šrejber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Milan Šrejber Tennisspieler
Nationalität: TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Geburtstag: 30. Dezember 1963
Größe: 203 cm
Gewicht: 98 kg
1. Profisaison: 1982
Rücktritt: 1991
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 898.323 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 128:129
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 23 (13. Oktober 1986)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 67:70
Karrieretitel: 2
Höchste Platzierung: 37 (12. Juni 1989)
Grand-Slam-Bilanz
Olympische Spiele
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Milan Šrejber (* 30. Dezember 1963 in Prag) ist ein ehemaliger tschechoslowakischer Tennisspieler.

Leben[Bearbeiten]

Šrejber studierte Elektrotechnik an der Karls-Universität Prag, entschloss sich jedoch im Alter von 19 Jahren für eine Karriere als Tennisprofi. 1985 gewann er in Neu-Ulm sein erstes Challenger-Turnier, im Jahr darauf stand er als Qualifikant im Finale des ATP-Turniers von Toronto, unterlag dort jedoch Joakim Nyström. 1988 gewann er an der Seite von Petr Korda sein erstes Doppelturnier auf der ATP World Tour, sowie seinen einzigen Einzeltitel beim Turnier in Rye Brook. Seine höchste Notierung in der Tennis-Weltrangliste erreichte er 1986 mit Position 23 im Einzel sowie 1989 mit Position 37 im Doppel.

Sein bestes Einzelergebnis bei einem Grand Slam-Turnier war das Erreichen des Viertelfinales bei den US Open 1986. In der Doppelkonkurrenz stand er 1990 im Viertelfinale der French Open. Zudem stand er 1987 im Achtelfinale der Australian Open.

Šrejber spielte zwischen 1986 und 1991 14 Einzel- sowie fünf Doppelpartien für die tschechoslowakische Davis-Cup-Mannschaft. Sein größter Erfolg mit der Mannschaft war das Erreichen des Halbfinales der Weltgruppe 1986, wobei er im Viertelfinale gegen Jugoslawien seine beiden Einzel gegen Bruno Orešar und Slobodan Živojinović gewinnen konnte. Bei der 1-4 Halbfinalniederlage gegen Schweden verlor er beide Einzel. Bei den Olympischen Sommerspielen 1988 in Seoul trat er für die Tschechoslowakei im Einzel und im Doppel an. Während er im Einzel in der ersten Runde am Italiener Paolo Canè scheiterte, gewann er im Doppel an der Seite von Miloslav Mečíř die Bronzemedaille.

Turniersiege[Bearbeiten]

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP International Series Gold
ATP International Series

Einzel (1)[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Endergebnis
1. 1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rye Brook Sand IndienIndien Ramesh Krishnan 6–2, 7–6

Doppel (2)[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 1988 SchweizSchweiz Gstaad Sand TschechoslowakeiTschechoslowakei Petr Korda EcuadorEcuador Andrés Gómez
SpanienSpanien Emilio Sánchez Vicario
7–6, 7–6
2. 1989 NiederlandeNiederlande Rotterdam Teppich TschechienTschechien Miloslav Mečíř SchwedenSchweden Jan Gunnarsson
SchwedenSchweden Magnus Gustafsson
7–6, 6–0

Weblinks[Bearbeiten]