Milan Rapaić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Milan Rapaić
Spielerinformationen
Geburtstag 16. August 1973
Geburtsort Nova GradiskaSR Kroatien, SFR Jugoslawien
Position Offensives Mittelfeld
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1991–1996
1996–2000
2000–2002
2002–2003
2003–2004
2004–2007
2008–2009
Hajduk Split
Perugia Calcio
Fenerbahçe
AC Ancona
Hajduk Split
Standard Lüttich
HNK Trogir
84 (20)
121 (20)
51 (15)
11 0(3)
13 0(4)
62 (17)
0
Nationalmannschaft
1993–1996
1994–2007
Kroatien U-21
Kroatien
7 0(1)
49 0(6)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Milan Rapaić (* 16. August 1973 in Nova Gradiska) ist ein kroatischer Fußballspieler.

Seine Profikarriere begann er 1991 bei Hajduk Split, wechselte 1996 zu Perugia Calcio und nach vier Jahren in die Türkei zu Fenerbahçe Istanbul wo er seinen Spitznamen RAP-RAP erhielt. Nach einem erfolglosen Jahr in Italien beim Absteiger AC Ancona wechselte Rapaić zurück nach Kroatien. Danach spielte er drei Jahre für den belgischen Club Standard Lüttich. Im Frühjahr 2008 schloss er sich dem kroatischen Zweitligisten HNK Trogir an. Seine größten Erfolge feierte er mit Hajduk Split, wo er 1992, 1994, 1995 und 2004 Meister wurde.

Sein erstes Länderspiel absolvierte Rapaić 1994, bis zur WM 2002 wurde er jedoch nur 20 Mal eingesetzt. Nachdem er bei der WM in Japan und Südkorea 2002 das Siegtor gegen Italien schoss, war er Stammspieler. Er hatte die Wahl zwischen Kroatien und Serbien (da er Serbe aus Kroatien ist), entschied sich jedoch für Kroatien

Rapaić bestreitet die Spiele meist im offensiven Mittelfeld oder auf der linken Seite, obwohl er gelernter Stürmer ist. Er ist bekannt für seine spektakulären Freistoßtore aus großen Entfernungen.

Weblinks[Bearbeiten]