Milcah Cheywa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
2010 bei den Bislett-Games
2010 bei den Bislett-Games
Hindernisläuferin
KeniaKenia Kenia
Weltmeisterschaften
Bronze 2009 Berlin 3000 mH
Bronze 2011 Daegu 3000 mH
Gold 2013 Moskau 3000 mH
Afrikameisterschaften
Gold 2010 Nairobi 3000 mH
Commonwealth Games
Gold 2010 Neu-Delhi 3000 mH

Milcah Chemos Cheywa (* 24. Februar 1986 im Mount Elgon District in der Provinz Western) ist eine kenianische Langstreckenläuferin, die sich auf den Hindernislauf spezialisiert hat.

Zu Beginn ihrer Karriere startete sie im Mittelstreckenlauf. Nachdem sich hier jedoch keine Erfolge einstellten, wechselte sie im März 2009 zum Hindernislauf.[1] Schon wenige Monate später zahlte sich diese Entscheidung für sie aus. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin gewann sie in persönlicher Bestzeit von 9:08,57 min die Bronzemedaille hinter der Spanierin Marta Domínguez und der Russin Julija Sarudnewa.

Bei den Leichtathletik-Afrikameisterschaften 2010 in Nairobi holte Cheywa den Titel im Hindernislauf. Außerdem gewann sie in dieser Disziplin die Gesamtwertung der IAAF Diamond League. Dabei siegte sie in vier von sieben Einzelrennen der Serie und belegte in den anderen drei jeweils den zweiten Rang. Darüber hinaus gewann sie bei den Commonwealth Games in Neu-Delhi die Goldmedaille. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2011 in Daegu wiederholte sie ihren Erfolg von Berlin mit einer Bronzemedaille. In London ging sie bei den Olympischen Spielen 2012 mit Platz vier leer aus, obwohl sie von den Experten als Top-Favoritin auf den Titel gehandelt wurde.[2] Ein Jahr später wurde sie in Moskau Weltmeisterin.

Bestleistungen[Bearbeiten]

  • 3000 m: 8:43,92 min, 31. August 2009, Zagreb
  • 3000 m Hindernis: 9:08,57 min, 17. August 2009, Berlin

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. The Standard (Nairobi): Introducing Milka. 13. August 2009
  2. HDsports.at: Oldie und Jungspund dominieren Stadionrunde, 6. August 2012