Miles Lampson, 1. Baron Killearn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Miles Wedderburn Lampson, 1. Baron Killearn (1941)

Sir Miles Wedderburn Lampson, 1. Baron Killearn, GCMG, CB, MVO, PC (* 24. August 1880 in Killearn, Stirlingshire (Schottland); † 18. September 1964) war ein britischer Diplomat.[1]

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach seiner Ausbildung in Eton startete Lampson im britischen Außenministerium. 1920 war er kurzzeitig als Hochkommissar in Sibirien tätig. 1926 bis 1933 folgte dann der Posten des Botschafters in Peking. Ab 1934 bis 1946 war er in Kairo stationiert. Darauf folgte der Posten des Hochkommissars für Südostasien.[2]

Werke[Bearbeiten]

  • The Killearn diaries, 1934–1946

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Miles Lampson, 1. Baron Killearn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Arthur Goldschmidt: Biographical Dictionary of Modern Egypt, S. 109. (eingeschränkte Vorschau (englisch) bei Google Book Search).
  2. Steven Morewood: The British Defence of Egypt, 1935–1940: Conflict and Crisis in the Eastern Mediterrenean, 2005, S. 6ff. (eingeschränkte Vorschau (englisch) bei Google Book Search).
Vorgänger Amt Nachfolger
N.N. Britischer Hochkommissar in Sibirien
1920
N.N.
James William Ronald Macleay Britischer Botschafter in China
1926–1933
N.N.
Percy Lyham Loraine Britischer Hochkommissar im Anglo-Ägyptischen-Sudan
1933–1936
Britischer Botschafter
Britischer Hochkommissar Britischer Botschafter in Ägypten
1936–1946
Ronald Ian Campbell
N.N. Britischer Hochkommissar in Südost-Asien
1946–1948
N.N.